Feier für eine "Migrantin"

Eigentlich ist sie eine "Migrantin" aus Südamerika, gilt aber längst als deutscheste aller Feldfrüchte: die Kartoffel. Was liegt da näher, als für den Tag der deutschen Einheit zum "Erdäpfelgrom wia freias" einzuladen?

(bjp) Die Idee der Feilersdorfer Oldtimerjugend kam an. An jungen "Erntehelfern", die den halbtagwerkgroßen Kartoffelacker der Familie Majer am Gruber Berg mit größtem Vergnügen "plünderten", fehlte es den ganzen sonnig-warmen Nachmittag hindurch ebenso wenig wie an Feinschmeckern, die vor allem den Kartoffelsuppenkessel zügig leerten.

Keine lange Lebensdauer war auch den Pellkartoffel- und Quarkvorräten, den Bratwürsten vom Grill und dem bunten Kuchensortiment beschieden. Bei einer so gediegenen "Speisekarte" blieben die meisten der über 150 Gäste gern etwas länger, um zu plaudern, am Lagerfeuer Folienkartoffeln zu rösten oder schlicht den prächtigen Ausblick zum Fichtelgebirge und zum Hessenreuther Wald zu genießen.

Viele Blicke zogen auch die Landmaschinen-Veteranen der Oldtimerjugend auf sich. "Hingucker" war insbesondere der rund 50 Jahre alte Kartoffelvollernter, der den ganzen Nachmittag über tadellose Dienste leistete - ein Stück Wertarbeit eben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.