Feiern auf Profi-Niveau

Verschworener Haufen: Die Meister des ASV Haidenaab bewiesen auch beim Feiern höherklassiges Niveau. Bild: hia

Von der Bezirksliga in die A-Klasse und wieder zurück? Mit dem Aufstieg in die Kreisklasse hat der ASV Haidenaab den ersten Schritt getan. Den feierte der Verein angemessen.

"Respekt vor der jungen Mannschaft, wie sie dem Druck standgehalten hat." Nicht nur ASV-Ehrenmitglied Wolfgang Veigl sang bei der Meisterschaftsfeier ein Loblied auf die künftigen Kreisklassisten.

33 Spieler samt Trainer und Abteilungsleiter waren in einheitlichen weißen Hemden in Veigls Festhalle eingezogen. Ehrenvorstände und Ehrenmitglieder erwiesen der Mannschaft die Ehre. Neben Kreisspielleiter Berthold Krauss feierten auch Bürgermeister Manfred Porsch und weitere Vereine der Gemeinde mit. Für die Spieler gab es Urkunden, für den Verein Bälle und Spenden. Trainer Lui Geisler, Jugendtrainer, Betreuer und Torschützenkönig Lukas Dötterl erhielten Geschenke. Zur Feier des Tages spendierte der Vorstand Freibier. Hans Dötterl und Wolfgang Vogt sorgten für die Verpflegung.

Spartenleiter Christian Veigl und Kassier Frank Schmeißer hielten die Jubelrede auf die Mannschaft. Sie erinnerten an die schwere Zeit der drei Abstiege von der Bezirksliga in die A-Klasse am Stück. Die Kameradschaft habe sie diese Zeiten überstehen lassen. Nun seien alle Beteiligten umso glücklicher. Entscheidend für die Meisterschaft sei die Nachwuchsarbeit im Verein.

Ein dickes Lob gab es für Trainer Lui Geisler. Er habe über das Normalmaß hinaus Engagement gezeigt, den richtigen Draht zur Mannschaft gefunden. Schmeißer wünschte sich, dass alle Spieler dem Verein die Treue halten. "Es ist Zeit geworden, und ihr habt es souverän gemeistert", so Bürgermeister Manfred Porsch. Er lobte den Gemeinschaftsgeist und die Aufbauarbeit im Verein. "Wir freuen uns auf das Derby", so Heinz Lorenz, Vorsitzender des SV Immenreuth.
Weitere Beiträge zu den Themen: Haidenaab-Göppmannsbühl (97)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.