Fensterbach.
Polizeibericht Nach der Kurve ins Gebüsch

Ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Schwandorf befuhr am Sonntag um 10.30 Uhr mit einem BMW den Neuen Kohlmühlweg und kam vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab, streifte eine Betonsäule und stieß gegen ein Gebüsch. Der Fahrer und sein Beifahrer, ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Schwandorf, kamen mit leichten Verletzungen vorsorglich in ein Krankenhaus.

Sattelzug löst Unfall aus

Wernberg-Köblitz. Auf der A 6 ereignete sich am Freitag gegen 19.05 Uhr ein Unfall in Fahrtrichtung Pilsen, bei dem ein Sachschaden von etwa 30 000 Euro entstand. Der türkische Fahrer eines holländischen Sattelzugs wollte an einem Steigungsstück hinter dem Autobahnkreuz einen langsameren Sattelzug überholen und wechselte hierzu auf die linke Fahrspur. Hierbei übersah er einen von hinten auf der rechten Spur ankommenden Skoda. Trotz Vollbremsung konnte der 45-jährige Pkw-Fahrer aus Tschechien einen Unfall nicht mehr vermeiden und stieß gegen das Heck des Sattelaufliegers. Zum Glück wurde niemand verletzt. Nach dem Zusammenstoß waren zunächst beide Fahrspuren blockiert. Der Verkehr lief über die Standspur. Die Unfallstelle wurde durch das THW Nabburg abgesichert, ausgelaufenes Öl durch die Feuerwehr Nabburg gebunden.

Unfug zum Feuerwehrfest

Nabburg. Ein bislang Unbekannter riss am Wochenende das "Herzlich-willkommen"-Banner der Feuerwehr, angebracht über dem Turnhallenweg, herunter. Die Polizeiinspektion Nabburg erbittet Zeugenhinweise ( Telefon 09433/2404-0) auf den Täter.

Fahrraddieb im Schlosspark

Schwarzenfeld. Ein bislang Unbekannter entwendete am Freitagabend das mit Zahlenschloss gesicherte, silberfarbene Fahrrad der Marke Citybike Pegasus, das am Badeanger stand. Es hat 28-Zoll-Bereifung, 21-Gang-Schaltung und einen Zeitwert von 100 Euro. Die Polizeiinspektion Nabburg erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09433/24040.

Tipps und Termine Fit in der Direktvermarktung

Nabburg/Schwandorf. Wer als Landwirt eine Weiterentwicklung oder Optimierung in der Direktvermarktung oder einen Neueinstieg in diesen Betriebszweig vor hat, sollte sich gründlich informieren und planen. Große Investitionen müssen überprüft werden. Eine Qualifizierung mit insgesamt elf Seminartagen findet von Herbst 2015 bis Frühjahr 2016 statt. 300 Euro Lehrgangskosten fallen an sowie die Kosten für Übernachtung und Verpflegung. Eine Informationsveranstaltung dazu findet am Montag, 12. Oktober, in der Schaubrennerei Badhorn in Ampertshausen bei Schweitenkirchen statt. Anmeldung ist bis spätestens 7. Oktober bei Sabine Biberger, Fachzentrum Diversifizierung und Strukturentwicklung am AELF Ingolstadt erforderlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.