"Fenya" im Härtetest

Franziska und Felix Kühnl (Schlammersdorf) legten mit null Fehlerpunkten die beste Prüfung "Sachkundenachweis" ab. Mit im Bild (von links) Prüfungsleiter Stefan Bunke, Prüfungsrichter Georg Ernst und Vorsitzender Manfred Kausler.

Mit neun vorgeführten Vierbeinern endete beim Schäferhundeverein die Prüfungssaison 2015. Diese Leistungsprüfungen haben beim örtlichen Verein für Deutsche Schäferhunde eine lange Tradition. Auf dem Programm standen Begleithund-, Fährtenhund- und Schutzhundprüfung.

Für Petra Sambale (Weiden) mit "Unikum vom Aalenbach" und Magdalena Polt (Pfarrenhofen) mit "Kim del Camino Duro" war sie ein "vorzüglicher" Jahresabschluss.

Für einen Tag war das Übungsgelände an der B 470 das Ziel von Hundefreunden aus Floß, Kulmain, Marktredwitz, Pfaffenhofen, Pressath und Weiden. Die Leistungsprüfungen haben Tradition im Verein. Zugleich sind sie Erfolgsnachweise einer artgerechten Ausbildungs- und Erziehungsarbeit. Es glänzten Namen wie "Fenya vom Trompetersprung", "Oxana aus Agrigento" oder "Artus von Mount Cook".

Das Hundeführen unterscheidet sich nach Aussagen des Vorsitzenden Manfred Kausler erheblich von anderen Sportarten: "Im Vordergrund steht die Arbeit mit dem Tier, mit dem der Hundeführer eine Einheit bilden muss. Gemeinsam bemühen sie sich bei Prüfungen um wertvolle Punkte."

Der "Härtetest" begann mit der Fährtenarbeit im Wiesen- und Ackergelände. Vielseitigkeit war bei der Schutzhundeprüfung gefordert. Jeder Schäferhund hatte sich dabei mit seinem Führer einem zusätzlichen zweiteiligen Test zu unterziehen: Unterordnung und Schutzdienst. Zu den Prüfungskriterien gehörten Leinenführigkeit, Freifolgen, Überwinden eines Hindernisses und Klettersprung sowie als "Endspurt" Stellen und Verbellen, Überfall und Mutprobe. Besonders die letzten für Laien spektakulär wirkenden Prüfungsteile verfolgten Aktive und Gäste mit großer Aufmerksamkeit. Bei jedem der drei Prüfungsteile waren maximal 100 Punkte erreichbar.

Bei der Begleithundeprüfung mussten sich die Hunde im Prüfungsfach "Unterordnung" beweisen und Verkehrssicherheit zeigen. Getestet wurden unter anderem die Reaktionen bei der Begegnung mit Fußgängern und Radfahrern. Zur Siegerehrung bedankte sich Kausler bei seinen unverzichtbaren Helfern zu den Prüfungsteilen. Der Küche bescheinigte er ein "vorzüglich".

Zufrieden zeigte er sich mit dem Prüfungsergebnis, räumte jedoch ein: "Wir müssen noch etwas üben." Als Grund für das Ausfallen der Frühjahrsprüfung nannte er die Körung, eine Zuchttauglichkeitsprüfung. Im aus Schweinfurt-Wohndurt angereisten Leistungsrichter Georg Ernst sah er einen "Menschen mit Gefühl für den Hund". Obwohl dieser "aus Altersgründen wohl langsam an seine Grenzen stoßen werde" wünschte sich Kausler ein Wiedersehen 2016. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende über fünf angetretene Kandidaten zum "Sachkundenachweis". Er ist der schriftliche Teil für die Begleithundeprüfung. Für Kinder hat die Prüfung den Stellenwert eines "Hundeführerscheins". "Die Kinder haben's hervorragend gemacht, besser als die Erwachsenen", sagte er voll Anerkennung.

Die Ergebnisse der anderen Prüfungen hatte Georg Ernst bereits unmittelbar nach den einzelnen Prüfungsteilen bekanntgegeben und kommentiert. Seiner Aussage "Leistungsrichter kommen nicht um zu urteilen, sondern die Leistungen von Hundeführer und Hund zu prüfen" fügte er zur Besänftigung von zwei Hundeführern hinzu: "Wenn der Hund eine Leistung verweigert, hat der Führer keine Chance." Insgesamt bescheinigte er den Hundeführern, dass sie ihre "Hunde sehr gut vorbereitet" und sie meistens sehr gut trainiert haben. Den Damen bescheinigte er: "Ihr habt eure Hunde sehr gut im Griff." Als optimal bewertete Ernst das Fährtengelände, "trotz zahlreicher Wildspuren". Mit "ihr habt eure Hunde gut in Schuss" wandte er sich an die Hundeführer und rief sie dazu auf: "Bleibt dabei!"

Zur Sieger- und Teilnahmeehrung mit individuellen Kommentaren Manfred Kauslers traten Hundeführer und Hund einzeln vor. Sie freuten sich über Trophäen, Pokale und Weinpräsente.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.