Ferienbetreuung zu Ostern und Pfingsten: Noch keine Rückmeldung

Noch zeichnen sich keine Möglichkeiten zur Betreuung von Schulkindern in den Oster- und Pfingstferien ab. Bei seiner Anfrage im Stadtrat erhielt Marcus Gradl keine positiven Auskünfte.

"Wir haben noch keine Rückmeldungen erhalten", erklärte Bürgermeister Peter Lehr. Ähnlich äußerte sich Jugendbeauftragte Karolina Forster: "Bisher hat sich noch kein Verein dazu bereit erklärt." Sie will jedoch bei der nächsten Sitzung des Jugendforums das Thema erneut aufgreifen. Für die Osterferien regte Gradl eine Fahrt ins Eisstadion nach Weiden an.

Der Fraktionssprecher der CSU interessierte sich auch für die Zukunft des ehemaligen Vermessungsamts, für das zu Weihnachten 2008 das endgültige Aus gekommen war. Das stadtbildprägende Gebäude verfügt über 670 Quadratmeter Haupt- und 230 Quadratmeter Nebennutzfläche. Nach Auskunft von Bürgermeister Peter Lehr bestehen noch keine Überlegungen zu einer kommunalen Nutzung. Er sicherte jedoch zu, mit dem neuen Stadtrat das Haus nochmals zu besichtigen.

Eine weitere Frage Gradls betraf die Freifläche auf dem Grundstück der ehemaligen Realschul- und späteren Junge-Baracke. Ihm ging es um Park- und Halteplätze, wenn mit Beginn des Ausbaus der Oberen Zinkenbaumstraße in der Jahnstraße zeitlich begrenzt ein absolutes Halteverbot beginnt. Lehr hielt jedoch die bestehenden Parkplätze und den Rundkurs dahinter, der bis zum BRK-Heim reicht, für ausreichend.

Der Bürgermeister kündigte für das Titelblatt des "Stadtboten" Änderungen an. Neben Rathaus, Pfarrkirche und Bergkirche wird in der Kopfleiste künftig die evangelische Kreuzkirche zu sehen sein. Lehr dankte Tanja Kallmünzer für die künstlerische Neugestaltung. (rn)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.