Ferienprogramm-Angebot der Pittersberger Bergschützen stößt auf großes Interesse
Begeistert vom Schießsport

Zum Schnupperschießen, das die Bergschützen im Ferienprogramm ausrichteten, kamen viele Kinder und Jugendliche ins Vereinsheim. Sie hatten großes Interesse an Gewehren und Schießstand. Unter der Aufsicht der beiden Jugendleiter Karl Kroner und Herbert Raß erlernten die Kinder die ersten Handgriffe, die im Schießsport erforderlich sind. Bei manchen Jugendlichen war schnell klar, dass sie ein Talent dafür haben.

Den Kindern gefiel das Angebot der Schützen, sie hatten viel Spaß. Zum Abschluss des Ferienprogramms gab es für alle eine Brotzeit. Kroner und Raß geben sich seit längerem alle Mühe, den Schießsport bei den Bergschützen für Jugendliche wieder attraktiv zu machen - dafür bot sich das Schnupperschießen als weitere Chance geradezu an.

Sie erklärten den Kindern und Jugendlichen, dass es nicht nur um den Schießsport geht, sondern auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. So gehen die Nachwuchs-Schützen durchaus auch mal zum Schwimmen, um miteinander etwas zu unternehmen.

Schützenmeister erfreut

Auch der Jugendsprecher der Bergschützen, der 17-jährige Simon Kroner, stellte sich als Bindeglied zwischen jungen und älteren Mitgliedern vor. Seien die Eltern einverstanden, könnten sich die Teilnehmer der Ferienaktion den Bergschützen anschließen. Schützenmeister Max Koller war aufgrund des Erfolgs beim Schnupperschießen sehr erfreut.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pittersberg (1073)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.