Ferienprogramm, Kinderfest, Jugendwettbewerb

Auf mehreren Hochzeiten tanzte die kommunale Jugendbeauftragte im zu Ende gehenden Jahr. In der Dezember-Sitzung des Stadtrats berichtete Karolina Forster über die vielfältigen Ereignisse in ihrem Tätigkeitsbereich.

Schwerpunkt im ersten Halbjahr sei die Teilnahme an Sitzungen der Lenkungsgruppe des Stadtentwicklungskonzepts gewesen. Forster berichtete von Ideen und Wünschen, die im Arbeitskreis Jugend besprochen wurden und in einen Jugendwettbewerb einflossen. Als Jurymitglied wirkte sie am Küren der Sieger und an der Preisverleihung mit.

Bei mehreren Sitzungen des Jugendforums standen die Themen Ferienprogramm, Kinderfest und Jugendwettbewerb auf der Tagesordnung. Forster berichtete auch von der Koordinierung der von den Vereinen angebotenen Beiträge zum Ferienprogramm für Schüler, darunter der Geisterlauf der Pfadfinder, das Klettern an der Boulderwand und die Waldjugendspiele. Das von ihr zusammen mit mehreren Grippen des Jugendforums organisierte Kinderfest mit dem bekannten Duo "Spunk" im Taubnschusterhof bezeichnete sie als " kleine, aber feine Aktion".

Die Jugendbeauftragte ging zudem auf den Leseclub während der Sommerferien in der Stadtbibliothek ein, der bei den Kindern und Jugendlichen großen Anklang fand und bei dem sie an der Auftaktveranstaltung und der Preisverleihung mitwirkte. Beim Vorlesetag wirkte sie als "Märchentante" mit.

Jährlich laden Kreisjugendring und Kreisjugendpfleger zu einer Tagung der Jugendbeauftragten ein zum Zweck der Information und des Erfahrungsaustausches. Forster informierte über die Herbsttagung, bei der das 50/50-Taxi, die "Need-No-Speed"-Aktion und der Jugendschutz auf der Tagesordnung standen. (rn)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.