Fernsehen-Beitrag kein verspäteter Aprilscherz

Im Visier der Presse blieben die Feuerwehrdamen. Mit der Ausbildung einer Maschinistin, von zwei Kraftfahrerinnen und zwei Atemschutzträgerinnen formierte sich 2014 eine rein weibliche Einsatzgruppe. Die Reportage über sie in der NT-Serie "Mein Verein und ich" weckte das Interesse des Bayerischen Fernsehens. Vorsitzender Markus Schmid glaubte an einen verspäteten Aprilscherz, als sich dieser ankündigte. Das Ergebnis der mehrstündigen Dreharbeiten: ein dreiminütiger Beitrag in der Abendschau. Ein paar mehr hätten es schon sein dürfen bei dem ganzen Trubel, meinten die Verantwortlichen. Jedoch habe der Bayerische Feuerwehrverband den Bericht auf seiner Facebook-Seite eingestellt. (bkr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.