Fester Platz für Tradition

Von einem ruhigen Jahr sprach Vorsitzender Rudolf Schopper in der Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameraschaft im Gasthaus Schedl. Der Traditionsverein beteiligte sich an mehreren kirchlichen und weltlichen Festen, stellte die Ehrenwache am Volkstrauertag und pflegte die Anlage am Kriegerdenkmal. 54 Mitglieder halten aktuell zur Stange.

Kassier Alfred Schopper erstattete einen positiven Finanzbericht. Zweiter Bürgermeister Josef Stangl stellte fest, dass der Verein im örtlichen Leben einen festen Platz einnehme. Schopper erwähnte in der Vorschau, dass am Fronleichnamsfest ein Gartenfest geplant sei. Auch eine Wanderung soll in den Terminkalender aufgenommen werden.

Restaurieren wollen die Mitglieder die Vereinsfahne. Kostenangebote werden eingeholt. Der Vorsitzende dankte den beiden Kanonieren Karl Meiler und Christian Gleißner für ihre besondere Tätigkeit. Angeregt wurde des Weiteren die Anschaffung eines Fahnenständers.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wurz (793)Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.