Feucht-fröhliche Stimmung

Dem Regenwetter zum Trotz: Beim 25. Christkindlmarkt herrschte trotz schlechter Witterung großer Besucherandrang.

Pressath. (mng) Wenigstens ein bisschen Schnee wäre schön gewesen. Da verwundert es nicht, dass Skepsis in den Gesichtern mancher Anbieter auf dem Christkindlmarkt lag: Immer wieder fing es zu regnen an. Die Befürchtung, die Besucher könnten dadurch dem Markt fernbleiben, nahm zu. Aber weit gefehlt.

Der Jubiläums-Christlkindlmarkt - es war der 25. - lockte dem Wetter zum Trotz die Gäste in Massen an, vor allem in den Abendstunden. Unter den Klängen des Bläserensembles der Musikschule Vierstädtedreieck zog das Christkind Sophia Schwärzer um 14 Uhr mit seinen sieben Engeln in den Markt ein. Ein breitgefächertes Waren- und Speisensortiment wartete auf die Besucher: Angefangen von Vogelhäuschen über Schmuck, Woll- und Strickwaren, Kräutern und Gewürzen, für das leibliche Wohl mit Langos, Pizza, Bratwürsten und Leberkässemmeln bis hin zu adventlicher und weihnachtlicher Dekoration. Der Kindergarten sowie die Grund- und Mittelschule waren mit einem Stand vertreten, an dem Selbstgebasteltes erworben werden konnte.

Im beheizten Zelt, das im Bereich des Kinderspielplatzes aufgestellt war, wurden Holz- und Naturwaren feilgeboten. Darüber hinaus gab es Kerzenaccessoires und Duftprodukte, Dekorationen aus unterschiedlichen Materialien, Schmuck und handgefertigte Taschen

Die Kinder freuten sich auf den Nikolaus in Person von Konrad Merkl. In Begleitung von Knecht Ruprecht (Christian Mörtl) mischte er sich unter die Menge und hatte für sie Süßigkeiten dabei. Die Kleinen waren ganz Ohr im Märchenzimmer im "Hans-Ficker-Vereinshaus" und lauschten gespannt den Geschichten. Dichtes Gedränge herrschte um 16 Uhr, als Einkaufsgutscheine an alle Kinder verlost wurden, die ihr Weihnachtsmalbild zu dieser Aktion abgegeben hatten. Eine halbe Stunde später trat der Kinderkirchenchor unter der Leitung von Conny Träger und Kerstin Farmbauer auf. Die kleinen Nachwuchssänger erhielten für ihren Gesang viel Applaus. Aufgrund der nasskalten Witterung fanden insbesondere Heißgetränke wie Glühwein großen Zuspruch. Ein Publikumsmagnet war der Stand der Pfarrjugend , an dem heiße Cocktails serviert wurden.

Für adventliche Musik sorgte um 18 Uhr auch der deutsch-amerikanische Chor "The Encores". Reger Besucherandrang herrschte in den Abendstunden, als der Regen etwas nachließ. Selbst nach dem offiziellen Ende um 20 Uhr, als in weiten Bereichen des Marktgeländes schon Aufbruchstimmung herrschte, waren vor allem die Stände mit Ausschank und Verpflegung noch gut besucht. Fazit: Auch der diesjährige Jubiläums-Christkindlmarkt war von Erfolg gekrönt - wenn auch die Witterungsbedingungen besser hätten sein können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.