Feuerwehr Auerbach erwartet ihr neues Glanzstück im November - Kameradschaftsabend mit Ehrungen
Mit Drehleiter auf ein Top-Level klettern

"Heute ist der Tag, an dem wir uns für die geleistete Arbeit, für Übungen und Lehrgänge mit Urkunden, Abzeichen, Ehrungen, Beförderungen und einem kräftigen Applaus belohnen können", sagte der 1. Kommandant Sven Zocher beim Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach (wir berichteten).

Als Dritter im Bunde der seltenen Ehrungen nahm Rainer Lindner, der unter anderem beim schweren Atemschutz aktiv war, für 50 Jahre Mitgliedschaft das Bayerische Ehrenkreuz in Silber entgegen. Jahrelang engagierte er sich auch als Vereinswirt im "Florianstüberl" des Gerätehauses und zeigte sich immer wieder als Gönner.

Bei der Auerbacher Feuerwehr reifen neue Führungskräfte heran. Michael Schmidt hat alle erforderlichen Lehrgänge an der Feuerwehrschule in Regensburg absolviert und besitzt jetzt die Qualifikation zum Führen einer Stützpunktwehr. Er ist damit gut gerüstet für die Aufgabe als 2. Kommandant. Mit dem Lehrgang "Drehleiterausbildung" hat auch der Chefausbilder im Fachbereich Maschinisten, Ingo Raabe, seine Sammlung an Zeugnissen vervollständigt.

Markus Sporrer und Philipp Lindner, die beiden Ausbilder im Bereich Atemschutz/Chemieschutz, besuchten in Würzburg den Lehrgang über aktuelle Lehrmethoden "Verhalten im Brandfall". Als Multiplikator im Bereich Digitalfunk ließ sich Sven Zocher schulen.

Erstaunlich fand 3. Bürgermeister Norbert Gradl, was bei der Feuerwehr alles gelernt werden muss. "Aber es sind alle mit dem Herzen dabei", war er überzeugt und warf schon mal den Blick voraus. "Für Euch Feuerwehrleute ist der 28. November ein gewichtiger Höhepunkt", kündigte er das Eintreffen der Drehleiter an, mit der die Ausstattung ein Top-Level erreiche.

Die Leiter mit einem "Knick" entspricht dem neuesten Stand der Technik. Ausgeliefert wird sie am 7. November in Karlsruhe. Gegen 19 Uhr wird mit ihrem Eintreffen in ihrem neuen Einsatzgebiet gerechnet. Mit einem neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) soll es dann 2016 weitergehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.