Feuerwehr bekommt neuen Rettungspreizer
Nicht mehr im Dienst

Neustadt/WN.(esm) Mit über 40 Jahren ist der Rettungsspreizer der Feuerwehr veraltet. Ein neuer muss her, am besten noch dieses Jahr. "Das Geld sparen wir uns dann, wenn wir in zwei Jahren ein neues Fahrzeug kaufen müssen", sagt Feuerwehrreferent Franz Witt. Außerdem könne die Stadt 6000 Euro Förderung in Anspruch nehmen. Zwar sei eine Ausgabe von 24 000 Euro für dieses Jahr nicht im Haushaltsplan vorgesehen, könne aber aus der allgemeinen Rücklage entnommen werden, erklärte Bürgermeister Rupert Troppmann. Josef Arnold (CSU) betonte außerdem, dass die Neustädter Feuerwehr bisher nur dann neue Geräte beantragt habe, wenn sie wirklich notwendig gewesen seien. Der Meinung ist auch das übrige Gremium und genehmigte den Kauf. "Das wird die Feuerwehr freuen", kommentierte Witt die Entscheidung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.