Feuerwehr Hohenkemnath trainiert die Erstversorgung
Helfer üben helfen

Die Feuerwehr als Ersthelfer: Bei einem Kurs frischten die Aktiven ihre Kenntnisse auf. Bild: hfz
Fast 50 Mal ist die Feuerwehr Hohenkemnath heuer schon ausgerückt - überwiegend zur technischen Hilfeleistung auf Autobahnen und Kreisstraßen. Grund genug für ihre Führung, für die aktive Mannschaft einen Auffrischungskurs in Erster Hilfe zu organisieren. Dazu lud sie die Helfer vor Ort (HvO) Ursensollen ins Feuerwehrhaus ein.

Die HvO werden bei Notfällen im Gemeindebereich von der integrierten Leitstelle Amberg zusätzlich zum Rettungsdienst alarmiert und leisten dann qualifizierte Erste Hilfe: "Besonders die ersten Minuten sind bei einem Notfall entscheidend. Um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bestmöglich zu überbrücken, ist es wichtig, lebenserhaltende Maßnahmen durchzuführen und den Patienten so gut wie möglich zu versorgen", betonte Marco Preißler, Chef der HvO Ursensollen.

Zusammen mit Corinna Schuster frischte er das Wissen der Feuerwehrleute auf. In praktischen Übungen wurde das Erlernte nochmals vertieft. FFW-Vorsitzender Christian Wenkmann betonte, dass es ihm ein wichtiges Anliegen sei, dass die Kameraden auch bei Notfällen während Übungen oder in der Ausbildung richtig reagieren können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hohenkemnath (474)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.