Feuerwehr-Kooperation rettet Katze von Hausdach
Kater Tobi wohlauf

Aus der misslichen Lage wurde der schwarze Kater per Drehleiter von den Feuerwehren aus Michelfeld und Auerbach befreit. Bild: eb
Kater Tobi ist kein Stubenhocker. Er ist gerne in Gesellschaft von Kindern und hält sich oft in den nachbarschaftlichen Gärten auf. Das Tier hat sich auch schon mit einem zweiten Zuhause angefreundet, wo er es sich auf dem Balkon oder in der Wohnung gemütlich macht.

Sein Freiheitsdrang wäre dem schwarzen Kater nun beinahe zum Verhängnis geworden. Als sich die Sonne in der Frühe zeigte, wagte sich das Tier durch ein Erkerfenster aufs Dach. Allerdings war die Fläche durch den Reif und die Kälte glatt und rutschig geworden. Nun ging der Katzenjammer los. Das Tier traute sich nicht mehr von der Stelle, und so war auch ein Rückzug in die Wohnung ausgeschlossen.

Der Besitzerin des Tieres blieb also keine andere Wahl, als die Feuerwehr zu rufen. In Zusammenarbeit der Michelfelder Wehr mit den Kameraden aus Auerbach, die mit der Drehleiter anrückten, begab sich der Kater in die Hände seiner Retter. Dazu der Feuerwehrmann, der das schwarze Fell streichelte: "Das war die erste Katze, die sich ohne Widerstand hat fangen lassen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Michelfeld (1339)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.