Feuerwehr mit Geschichte

Ein Bild der Feuerwehr zum 100-jährigen Jubiläum, rechts Kommandant Arnold Kellner. Bild: lpp

Anlässlich ihres 125-jährigen Gründungs-Jubiläums feiert die Feuerwehr Pilgramsreuth Langentheilen vom 30. bis 31. Mai ein großes Gründungsfest. Gleichzeitig wird dar neue Gerätehausanbau eingeweiht.

Die Freiwillige Feuerwehr Pilgramsreuth wurde im Jahre 1890 gegründet. Damals war Pilgramsreuth noch eine eigene Gemeinde. Als Löschgerät stand eine Handspritze auf einen Kutschenwagen zur Verfügung, der von vier Personen gezogen werden musste.

Im Jahr 1928 wurde die erste Motorspritze der Marke Flader "Siegerin II" angeschafft. Diese Spritze ist im restauriertem Zustand noch erhalten, aber nicht mehr funktionstüchtig. 1960 wurde ein Feuerwehranhänger TSA mit einer neuen Motorspritze der Marke VW in Dienst gestellt. Anfang der 1980er Jahre errichtete man in Pilgramsreuth das Gerätehaus anstelle des ehemaligen Hirtenhäusls. 1990 konnte man das 100-jährige Bestehen mit einer Fahnenweihe feiern und 1992 ein von der Gemeinde angeschafftes Tragkraftspritzenfahrzeug der Marke Mercedes mit Ziegler-Aufbau in Dienst stellen. Feuerwehranhänger und VW-Motorspritze wurden ausgemustert, sind aber noch vorhanden.

Fest zur Einweihung

Im Sommer 2000 wurde begonnen, das Feuerwehrgerätehaus zu renovieren. Es wurde um einen großen Schulungsraum aufgestockt. Bereits 2002 wurde ein Mehrzweckfahrzeug der Marke VW in Dienst gestellt, das von der Bereitschaftspolizei in München übernommen wurde. Mit einem Fest zum 115-jährigen Bestehen feierten die Wehrmänner und Frauen die Einweihung des umgebauten Feuerwehrgerätehauses.

Im Jahr 2007 wurde die Tragkraftspritze bei einem Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens so stark beschädigt, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnte. So wurde von der Gemeinde eine neue Tragkraftspritze der Firma Rosenbauer angeschafft. Diese wurde im Frühjahr 2008 eingeweiht.

Im vergangenen Jahr wurden erneut Bauarbeiten in Angriff genommen und ein Anbau für den Zeltanhänger mit dem Schnelleinsatzzelt auf einer Fläche von etwa 60 Quadratmetern geschaffen. In rund 2100 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden wurden der Erdaushub und der Bau der Fundamente von den Wehrmännern geleistet. Sie mauerten den Rohbau auf und halfen beim Aufsetzen und Eindecken des Dachstuhles. Derzeit sind die Feuerwehrleute damit beschäftigt, am Anbau einen ansehnlichen Putz aufzubringen. Im Jubiläumsjahr 2015 zählt die Freiwillige Feuerwehr Pilgramsreuth Langentheilen 143 Mitglieder und 13 Mitglieder in der Jugendgruppe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.