Feuerwehr Schöngras/Kölbldorf stellt sich den Herausforderungen - Lob und Dank für die ...
Zuverlässiger Bestandteil des dörflichen Lebens

Bei den Nachwahlen wurde Stefan Hartl (links) zum neuen Schriftführer bestimmt. Neuer Jugendleiter ist Dominik Schienagel (Zweiter von rechts), als Beisitzer fungiert Lorenz Bräu junior (rechts). Willkommen geheißen wurden sie im Führungsgremium von Kommandant Konrad Dirscherl (Zweiter von links) und Vorsitzendem Richard Dirscherl (Mitte). Bild: hbr
Bis auf den letzten Platz war das ehemalige Gasthaus Schuierer besetzt, als Vorsitzender Richard Dirscherl zu Beginn der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schöngras/Kölbldorf feststellte, dass der Verein ein aktives Jahr hinter sich habe. Neben den vielen Teilnahmen an Veranstaltungen auf Ortsebene erwähnte Dirscherl unter anderem das gelungene Gartenfest, das man wieder für die Dorfgemeinschaft auf die Beine stellte.

Einstimmig wurde eine gewünschte Satzungsänderung beschlossen. So zählen der Jugendwart sowie die Jugend- und Frauenbeauftragte zukünftig kraft Amtes zum Vorstandsgremium. Kommandant Konrad Dirscherl kann derzeit auf 50 Aktive zählen, die acht Einsätze zu bewältigen hatten. Dazu gehörten unter anderem zwei kleinere Brände, ein Verkehrsunfall, die Beseitigung eines Baumes auf der Fahrbahn der SAD 1 sowie die Wasserversorgung der Entenfarm in Hofing. Eine große Herausforderung war für die Feuerwehr der Großbrand am Kellerhof, bei dem die Aktiven mehrere Tage vor Ort waren. Bei insgesamt zwölf Übungen sicherte sich die Wehr ihre gewohnte Schlagkraft. Insgesamt wurden 692 Einsatzstunden aufgewendet, davon entfielen 285 auf die jeweiligen Einsätze.

An Gemeinde interessiert

Jugendwart Florian Dobler berichtete über die Beteiligung an der "Aktion Saubere Landschaft", am Familiennachmittag in Bruck sowie am Gartenfest der eigenen Wehr. Beim Bürgerfest stellte man eine Mannschaft beim Staffellauf und beim Hammersee-Lauf in Bodenwöhr war man ebenfalls vertreten. Im November war man beim Wissenstest, der das Thema "Schläuche, Armaturen und Leinen" hatte, gefordert. In seinem Grußwort bezeichnete Bürgermeister Hans Frankl, die Schöngraser Wehr als "klein aber fein und in jeder Hinsicht gesund". Er dankte für die Bereitschaft und lobte ausdrücklich die hervorragende Jugendarbeit. Die Teilnahme an der "Aktion Saubere Landschaft", dem Weihnachtsmarkt und weiteren Festen in der Marktgemeinde würden das Interesse am örtlichen Vereinsleben zeigen. Kreisbrandmeister Armin Jehl informierte, dass die neue Leitstelle nun seit gut einem Jahr in Betrieb sei und gut funktioniere. Der vieldiskutierte Digitalfunk wurde beim Faschingszug in Nittenau bereits getestet und die Empfangsqualität und die Handhabung seinen sehr gut, so Jehl. Momentan liefen die Schulungen der Kommandanten. Abschließend teilte er mit, dass der Florianstag in diesem Jahr in Sollbach stattfinden werde.

Nachdem der bisherige Jugendwart Florian Dobler von seinem Amt zurücktrat, musste ein Nachfolger bestimmt werden. Bei der Neuwahl wurde Dominik Schienagel zum neuen Jugendleiter bestimmt. Seinen Posten als Schriftführer übernimmt Stefan Hartl. Dadurch wurde ein Platz als Beisitzer frei, den zukünftig Lorenz Bräu junior inne hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.