Feuerwehr übt mit den Kindern den Ernstfall: Ruhig bleiben und die 112 wählen

Feuerwehr übt mit den Kindern den Ernstfall: Ruhig bleiben und die 112 wählen (hch) Die Buben und Mädchen der Kindertagesstätte Löwenzahn übten mit Klaus Heimann (hinten, links) und Sven Henl (hinten, Zweiter von rechts), wie sie bei Feuer ruhig bleiben und flott reagieren. Nach einem fiktiven Brand schnappte sich ein Kind das Telefon und wählte die 112. Es beantwortete die wichtigsten Fragen: Wer meldet sich? Was ist passiert? Wie viele Personen sind betroffen? Wo ist das Feuer? Leiterin Stefanie Pesc
Die Buben und Mädchen der Kindertagesstätte Löwenzahn übten mit Klaus Heimann (hinten, links) und Sven Henl (hinten, Zweiter von rechts), wie sie bei Feuer ruhig bleiben und flott reagieren. Nach einem fiktiven Brand schnappte sich ein Kind das Telefon und wählte die 112. Es beantwortete die wichtigsten Fragen: Wer meldet sich? Was ist passiert? Wie viele Personen sind betroffen? Wo ist das Feuer? Leiterin Stefanie Peschla (hinten, rechts) brachte die Mädchen und Jungen aus dem Gebäude und in Sicherheit. Am Ende durften ein paar mutige Knirpse sogar in die Original-Anzüge der Jugendfeuerwehr schlüpfen. Bild: hch
Weitere Beiträge zu den Themen: Letzau (296)Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.