Feuerwehrhaus erstrahlt nun in neuem Glanz
Gemeinsam stark

Alle Helfer bei der Sanierung trafen sich mit Bürgermeisterin Brigitte Bachmann (sitzend, Zweite von rechts) im fesch herausgeputztem Heim. Bild: sis
Nach Abschluss der Renovierung am Feuerwehrhaus in Poppberg war es soweit: Vorsitzender Thomas Bleisteiner begrüßte zum eigens einberufenen Fest eine Vielzahl von Aktiven sowie Bürgermeisterin Brigitte Bachmann. Es war ein langgehegter Wunsch, das Gerätehaus (Baujahr 1985) thermisch zu renovieren. So wurde beschlossen, die Arbeit und die Kosten für diese Maßnahmen selbst zu übernehmen.

Während die Feuerwehrfrauen das Gebäude aus- und später wieder einräumten, machten sich die Männer an die Sanierung. Es wurden insgesamt über 600 Stunden geleistet, hatte Bleisteiner ausgerechnet. Holzspenden kamen von Zimmermann Heinz Dehling, 500 Euro steuerte die Getränkekasse bei. Die Gemeinde Birgland beteiligte sich mit 1000 Euro für zu erneuernde Fenster. Um die Verpflegung kümmerte sich Gastwirt Rudolf Högner. Der Vorsitzende bedankte sich für diese Zusammenarbeit. Bürgermeisterin Brigitte Bachmann betonte: "In Poppberg sieht man, was machbar ist, wenn man zusammenhält." Danach lud sie alle Beteiligten zu Essen und Trinken ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Poppberg (122)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.