Feuerwehrnachwuchs "brennt" für Jugendflamme

Feuerwehrnachwuchs "brennt" für Jugendflamme (pi) Der Nachwuchs der Feuerwehren Floß und Neudorf ist fit. Am Samstag legten die Mädchen und Buben die Prüfung für die Jugendflamme ab. Für Prüfer Felix Müller, Kommandant der Feuerwehr Floß, kommt das nicht von ungefähr. Deshalb sprach er den Jugendwarten Florian Witzl (Floß) und Günther Kraus junior (Neudorf) ein großes Lob aus. "Ihr habt vorzügliche Arbeit geleistet", anerkannte Müller nach der bestandenen Prüfung im Gruppenraum des Neudorfer Gerätehause
Der Nachwuchs der Feuerwehren Floß und Neudorf ist fit. Am Samstag legten die Mädchen und Buben die Prüfung für die Jugendflamme ab. Für Prüfer Felix Müller, Kommandant der Feuerwehr Floß, kommt das nicht von ungefähr. Deshalb sprach er den Jugendwarten Florian Witzl (Floß) und Günther Kraus junior (Neudorf) ein großes Lob aus. "Ihr habt vorzügliche Arbeit geleistet", anerkannte Müller nach der bestandenen Prüfung im Gruppenraum des Neudorfer Gerätehauses. "Unsere beiden Wehren sind sehr gut aufgestellt." Seine Aussage bezog er sowohl auf den hohen Stand der Ausbildung als auch auf den Altersdurchschnitt. "Ohne Jugend gibt es auf lange Sicht keine Feuerwehren", wusste Andreas Götz. "Sie ist schließlich unsere Zukunft." Neudorfs Kommandant stellte nicht nur den erfolgreichen Jungfeuerwehrleuten ein glänzendes Zeugnis aus, sondern auch den Jugendwarten, "deren Arbeit oft unterschätzt wird". Über die bestandene Jugendflamme freuten sich Laura Kneißl, Tamara Kneißl (Neudorf), Luca Bäumler, Mark Haberkorn und Felix Müller (Floß). Bild: pi
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.