Fledermäuse kartiert

Mit dem Grafenwöhrer Experten Markus Liebl machten sich fünf Tribseeser und zwei Trabitzer Naturjugendmitglieder an die Kartierung von Fledermausquartieren im Schönhaider und Falkenberger Wald bei Wiesau.

Die zufriedenstellende Bilanz: 48 Nachtjäger fanden die Naturfreunde in den Nistkästen vor, darunter 18 Wasser-, 15 Zwerg- und sieben Fransenfledermäuse sowie vier der seltenen Kleinen Abendsegler. Vier weitere Tiere konnten nicht eindeutig bestimmt werden. In 29 Kästen fand die Gruppe immerhin Fledermauskot. Obendrein stieß man auf "Hausbesetzer" in Gestalt von drei Wespen- und vier Hornissenvölkern. (bjp)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.