Fleißige Hände am Werk

Mit viel Eigenleistung wurde die Friedhofsmauer saniert. Bild: hfz

Die Spendenbereitschaft war mehr als erfreulich und die Eigenleistung beachtlich: Damit konnte nun auch der zweite Teil der Kemnather Friedhofsmauer saniert werden.

Kemnath am Buchberg. (seb) Der Spendenaufruf der Kirchenverwaltung erbrachte bis dato 9000 Euro. Über 250 Arbeitsstunden wurden geleistet, damit die Sanierungskosten des knapp 100 Meter langen Teilstücks in Höhe von 11 000 Euro leichter geschultert werden konnten.

Nachdem vor einiger Zeit der erste Teil der Friedhofsumrandung restauriert worden war, nahm die Kirchenverwaltung der Pfarrei St. Margareta in Kemnath die Ausbesserung des zweiten und letzten Teils heuer in Angriff. Die Organisation der Maßnahme lag in den Händen von Kirchenpfleger Anton Gebert, der die Ausführung und Finanzierung professionell durchzog. Tatkräftig unterstützt wurde er dabei von den Mitgliedern der Kirchenverwaltung und freiwilligen Helfern. Viele verschiedene Arbeiten mussten erledigt werden, meist alles in Handarbeit, da das Gelände entlang der maroden Mauer schwer zugänglich war.

Nachdem Büsche und Bäume entfernt waren, wurde der alte Putz abgeschlagen, die Mauer gereinigt und schadhafte Stellen ausgebessert. Es folgte eine beidseitige Freilegung des Fundaments, die Ausbesserung der Drainage und die Zufüllung mit wasserdurchlässigem Material, nachdem der neue Putz aufgezogen war. Die Abdeckung des Mauerwerks mit Titanzinkblech und das Aufbringen der Farbe waren die letzten Gewerke.

Da ein kirchlicher Friedhof eine sich selbst tragende Einrichtung ist, wurde die Hilfe der Bevölkerung auch dringend benötigt. "Das funktioniert in der Kemnather Pfarrei recht gut", freut sich der Kirchenpfleger. In einem Pfarrfamilienabend werde er sich bei allen Helfern und Unterstützern noch besonders bedanken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.