Fleißige Mitglieder des SV Riglasreuth bauen Spielplatz - Einweihung am 1. Mai
Klein, aber äußerst rührig

Nur auf wenig Interesse bei den Mitgliedern stieß die Jahreshauptversammlung des SV im "Haus der Vereine". Ganz anders verlief das zurückliegende Jahr. Der Jahresrückblick, den heuer Katrin König für die verhinderte Schriftführerin Monika König verlas sowie der Bericht von Kassier Tanja Wegmann, ließen erahnen, dass eine Menge Arbeit hinter den Mitgliedern des Vorstands lag.

Beate Sporrer begrüßte die wenigen Treuen und gab bekannt, dass der Verein zurzeit 113 Mitglieder zählt. Es konnten drei Neuzugänge und nur ein Abgang verzeichnet werden. Der für das vergangene Jahr geplante Zumbakurs konnte nicht stattfinden, da keine Übungsleiterin hierfür gewonnen werden konnte.

Die Mitglieder des kleinen Vereins, besuchten im Vorjahr das Pfingstfest in Lochau, wanderten zur Glasschleife, gingen Kegeln und hielten ihre alljährliche Weihnachtsfeier. Auch der allseits bekannte Faschingstanz mit Stimmungskanone Walter Kobel zog zahlreiche Gäste an.

Den größten Aufwand für den Sportverein brachte im vergangenen Jahr der Bau des neuen Spielplatzes am Haus der Vereine. Hierfür mussten die Geräte angeschafft, das Areal ausgebaggert und mit Sand befüllt werden. Es waren zahlreiche Helfer vor Ort, bei denen man sich im November mit einem Essen bedankte.

Für die Kinder gab es Radfahren, Eisessen, Kegeln und einen Faschingsumzug durch Trevesen. Ein Höhepunkt war wie immer die Übernachtung im "Haus der Vereine" mit Pizza-Essen.

Der Kassenbericht von Tanja Wegmann war aufgrund der zahlreichen Aktivitäten sehr umfangreich, und sie musste das Geschäftsjahr mit einem Verlust abschließen aufgrund des Spielplatzbaues. Es steht aber noch der zugesagte Zuschuss der Gemeinde Pullenreuth aus. Nachdem die Kassenprüfer Werner Schultes und Eva-Maria Panzer einwandfreie Verwaltung der Finanzen bestätigten, wurde der Vorstand entlastet. Außerdem lobte Werner Schultes die harmonische Zusammenarbeit der Führungsriege.

Bei den sportlichen Aktivitäten werden weiterhin dienstags von 17 bis 18 Uhr Kinderturnen, von 19 bis 20 Uhr Nordic Walking und donnerstags von 19 bis 20 Uhr bei schönem Wetter Radfahren, ansonsten Nordic Walking angeboten. Die ganz Kleinen treffen sich jeden letzten Mittwoch im Monat zum Mutter-Kind-Turnen.

Für das kommende Jahr ist wieder einiges geplant. Die erste Veranstaltung wird am 1. Mai stattfinden. Um 10 Uhr gibt es einen Frühschoppen mit Weißwurstessen, ab 14 Uhr wird die Feuerwehr den Maibaum aufstellen, dazu gibt es Kaffee und Kuchen, und um 16 Uhr wird der neue Spielplatz eingeweiht durch Pfarrer Dr.Dr. Josef Waleszczuk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Trevesen (212)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.