Fleißkärtchen und Frakturschrift
Tipps und Termine

Kemnath. (bjp) Tafel statt Beamer, anmutige Frakturschrift und ehrfurchtheischendes Königsportrait im Lesebuch, das Schönschreibheft mit Sütterlinbuchstaben, bunte "Fleißkärtchen": Zu einer Zeitreise in den Schulalltag unserer Groß- und Urgroßeltern lädt das Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum ein.

Als Reverenz an die "Respekt und Anerkennung verdienende" Schulgeschichte Kemnaths wolle er die neue schulgeschichtliche Sonderschau in der Fronveste verstanden wissen, betont Museumsleiter Anton Heindl: "Unsere Stadt ist seit Jahrhunderten Schulstadt, das Franziskanerkloster besaß im 18. Jahrhundert sogar einen Lehrstuhl für Philosophie." Wie viel sich in dieser langen Zeit auch gewandelt haben mag, eines gilt heute wie einst: "Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir", wählte der Heimatkundliche Arbeits- und Förderkreis (HAK) als Ausstellungsmotto. Die Sonderausstellung über das "Schulwesen in alter Zeit im Kemnather Land" kann bis 29. November jeden Sonntag, 14 bis 16 Uhr, am ersten Sonntag des Monats zusätzlich von 10 bis 12 Uhr besucht werden. Eintritt frei.

Übung am Übungsplatz

Grafenwöhr. Die Artillerie übt von 2. bis 7. November verstärkt auf dem Truppenübungsplatz. Von 2. bis 4. November ist zudem die Bundeswehr mit Kampfjets und Hubschraubern im Einsatz. Während der Zeit kann es zu verstärktem Schieß- und Fluglärm kommen. Zeitraum und Übungsort können sich je nach Wetterlage ändern.

Kontakt

Redaktion Eschenbach/Kemnath:

Sekretariat: Sieglinde Grüner 0961/85-282

Redaktion: Michael Meyer (mm) 0961/85-283 Manfred Hartung (man) 0961/85-431 Elisabeth Schätzler (esc) 0961/85-286 Hubert Lukas (luk) 0961/85-279 Anita Reichenberger (rca) 0961/85-578 Wolfgang Würth (wüw) 0961/85-583

E-Mail: redek@derneuetag.de Fax: 0961/85-555-282
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.