Florian Frank verrät Kindern Tipps fürs Fotografieren
"Bitte recht freundlich"

Beim theoretischen Teil im Jugendtreff machte Florian Frank (links) die Kinder mit den Grundlagen der Porträtfotografie bekannt.
Kemnath. (jzk) Auf der Porträtfotografie lag der Schwerpunkt des Fotoworkshops von Florian Frank beim Ferienprogramm. Dabei knüpfte er an seine bisherigen Kurse an. Bei der Wiederholung der wichtigsten Einstellungen und Funktionen der Digitalkamera klärte er im Jugendtreff Begriffe wie Verschlusszeit, Empfindlichkeit (ISO), Blende, Brennweite, Belichtungszeit und Fokus.

"Die Regeln des Goldenen Schnitts, der Bildhintergrund, die Körperhaltung und die Entfernung zur Person spielen bei der Porträtfotografie eine wichtige Rolle, betonte er. Im Freien zeigte er den Jugendlichen, wie sie die Person vor der Kamera so in Szene setzen, dass ein tolles Porträt entsteht.

Abwechselnd durften die Hobbyfotografen Model und Fotograf sein. Die geschossenen Bilder wurden kritisch betrachtet und analysiert. Dann nahmen sie so lange Verbesserungen vor, bis das Bild auf der Digitalanzeige passte. Dazu gab Frank unter anderem Tipps, was bei Aufnahmen im Schatten und im grellen Sonnenlicht zu beachten ist. Auch ging er immer wieder auf den Weißabgleich ein, der bei Pflanzen für natürliche Farben auf den Aufnahmen sorgt.

Am Dienstag, 11. August, lädt Florian Frank zum Fotoworkshop "Landschaftsfotografie" und am Dienstag, 8. September, zum Foto-Schnupperkurs "Kemnath mit der Kamera entdecken" ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.