Floß.
Verstorben Trauer um Erika Gollwitzer

(le) Erika Gollwitzer, geborene Högen, wurde am Dienstag im evangelischen Friedhof beerdigt. Erst vor zehn Wochen war ihr Mann Erich gestorben. Im Trauergottesdienst in der Pfarrkirche St. Johannes Baptista erzählte Pfarrerin Lisa Weniger vom Leben der zweifachen Mutter, die der Mittelpunkt der Familie war. Erika Gollwitzer wurde am 13. Juni 1938 in Würzelbrunn geboren und verbrachte dort ihre Kinder- und Jugendzeit. Im April 1962 heiratete sie den Flosser Erich Gollwitzer, der den Hausnamen "Schaffleck" trug. Die Töchter Elke und Petra vervollständigten die Familie. 1967 zogen die Gollwitzers aus beruflichen Gründen nach München. Die Landeshauptstadt wurde Erika Gollwitzers zweite Heimat. Mit dem Flosser Amt blieben sie und ihr Mann aber stets eng verbunden. Liebevoll hatten die Töchter sie in den letzten Monaten gepflegt.

Schwarzes Brett

Eltern gegen Drogen

Bei der Selbsthilfegruppe der Caritas wird Hilfe durch offene Gespräche angeboten. Kontakt: Caritas, Fachambulanz für Suchtprobleme, Telefon 09631/798910.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.