Flossenbürg.
Kurz notiert Engagement lohnt sich

(nm) "Dinge, für die es sich lohnt." Unter dieser Überschrift steht vom 8. bis zum 11. April eine Veranstaltung der Evangelischen Jugend in Bayern. Anlass für das Treffen, zu dem 500 Teilnehmer erwartet werden, ist der 70. Todestag von Dietrich Bonhoeffer. Auf dem Programm stehen neben einer Gedenkandacht zu Bonhoeffers Todesstunde am 9. April um 5.30 Uhr Diskussionsrunden und Workshops. Unter anderem geht es um die Rolle der Widerstandsbewegung und deren Auswirkungen für die heutige Gesellschaft. Verbunden ist das mit der Frage, warum sich Engagement lohnt.

Mitmachen können junge Leute aus der Region. Infos gibt es bei Pfarrer Herbert Sörgel, Telefon 09603/469, oder Ricarda Näger-Schöberl, Telefon 09603/2590.

Ohrenschmaus an Dreikönig

Floß. (le) Seit 2001 ist es Tradition, dass der katholische Kirchenchor die Höhepunkte seiner Weihnachts- und Festgesänge mit Orgel am Dreikönigstag mit Orchester wiederholt. Dies geschieht auf Initiative von Chorleiter Hans Fröhlich mit Willibald Wirth von der Orchestergemeinschaft. Zur Aufführung kommt die Pastoralmesse in F, genannt Hirtenmesse, von Ignaz Reimann. Die Orchesterbesetzung mit Willibald Wirth und Reinhold Maß ( Violine I), Karl Brenner und Hermann Riedl (Violine II), Ulrich Pietsch (Viola), Jutta Steiner (Cello) und Hans Fröhlich (Orgel) verspricht einen besonderen Hörgenuss.

Landwehr blickt zurück

Floß. (le) Zum gesellschaftlichen Höhepunkt kommt es, wenn die Flosser Landwehr am Samstag, 3. Januar, um 19.30 Uhr ins "Weiße Rössl" zur Jahresabschlussfeier einlädt. Kommandant Franz Schmidt hat mit Stellvertreter, Leutnant Manfred Bäumler, alle Vorbereitungen getroffen. Es wird einen Bilderrückblick auf das vergangene Jahr geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.