Flossenbürg.
Kurz notiert Überblick zum Leben in der Pfarrei

(nm) Bilanz ziehen, in die Zukunft blicken und der Geselligkeit Platz geben, darum geht es am Sonntag im Bonhoefferhaus. Der Kirchenvorstand und Pfarrer Herbert Sörgel laden um 14.30 Uhr zum Gemeindenachmittag der evangelischen Pfarrei ein. Interessantes zu erfahren gibt es zu aktuellen Entwicklungen in den kirchlichen Gemeinschaften. Kurzweil ist bei der Bilderpräsentation angesagt. Um musikalische Beiträge kümmert sich der Evangelische Posaunenchor. Es gibt Kaffee, Kuchen und Herzhaftes.

Tipps und Termine Auch ohne Schnee fit

(nm) Selbst wenn der Schnee längst verschwunden ist, eine Pause gönnt sich die TSV-Sparte Ski nicht. Der Startschuss für die Freiluftsaison fällt am Dienstag. Um 18.30 Uhr treffen sich Interessenten für Nordic Walking am Aussichtspunkt oberhalb des Mühlweihers. Mitmachen können Anfänger, aber auch erfahrene Sportler. Ulrike und Alfred Berger leiten das Training und geben Einsteigern Tipps zum richtigen Gebrauch der Stöcke.

Das Training wird regelmäßig fortgeführt. Wer es etwas schneller angehen lassen will, ist jeden Mittwoch um 18 Uhr beim Lauftreff am Sportplatz gut aufgehoben. Auch hier gilt: Auf die Alters- und Leistungsgruppen wird Rücksicht genommen. Vorbereiten können sich die Sportler dabei gleich auf einen markanten Termin: Am 12. Juni steht der überregional renommierte Burglauf im Kalender.

Verstorben Trauer um Margot Otto

Floß. (le) Schnell verbreitete sich die Nachricht vom Tod der 71-jährigen Margot Otto, geborene Busl, Am hohen Baum. Nach kurzer Krankheit war sie am 31. März auf der Palliativstation in Neustadt gestorben. Am Mittwoch verabschiedeten sich Freunde und Angehörige in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer von ihr. Pfarrer Norbert Große tröstete die Hinterbliebenen. Margot Otto sei eine freundliche und immer hilfsbereite Bürgerin gewesen, die in Floß ihre zweite Heimat gefunden habe.

Margot Otto wurde am 19. August 1943 in Neustadt geboren. Ihr Mann war der Flosser Hermann Otto. Aus der Ehe gingen zwei Söhne hervor, einer starb bereits im Kindesalter. Diesen Schicksalsschlag überwand Margot Otto nicht. Fast täglich besuchte sie das Grab ihres Kindes. Im katholischen Friedhof fand im engsten Familienkreis die Urnenbeisetzung der 71-Jährigen statt.

Schwarzes Brett Marktrat

Die Kriminal- und Unfallstatistik steht am Donnerstag, 23. April, im Mittelpunkt der Marktratssitzung in Floß . Um 19.30 Uhr erfährt das Gremium die Zahlen für 2014. Zudem auf der Tagesordnung: Haushaltsrechnung 2014, Umbenennung des Ausschusses "Zukunft Floß", Schülerzahlen, "Qualitätsbonus plus" für Kindertagesstätten und Wirtschaftsplan des Kommunalbetriebs.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.