Flossenbürg.
Oktoberfest wie im Wohnzimmer: Schweinebraten, Schunkelrunden und zünftige Musik

Oktoberfest wie im Wohnzimmer: Schweinebraten, Schunkelrunden und zünftige Musik Flossenbürg. (nm) Ernsthaft Konkurrenz konnten sie der Landeshauptstadt zwar nicht machen, Spaß bereitete das Oktoberfest der Feuerwehr Altenhammer dennoch. Bereits Tage zuvor hatten die Mitglieder handwerkliche Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Mit der Tatsache, dass das an die Fahrzeughalle vorgebaute Zelt schief steht, wollten sie sich nicht abfinden. Um das Gefälle der Zufahrt auszugleichen, entstand mit tatkräf
(nm) Ernsthaft Konkurrenz konnten sie der Landeshauptstadt zwar nicht machen, Spaß bereitete das Oktoberfest der Feuerwehr Altenhammer dennoch. Bereits Tage zuvor hatten die Mitglieder handwerkliche Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Mit der Tatsache, dass das an die Fahrzeughalle vorgebaute Zelt schief steht, wollten sie sich nicht abfinden. Um das Gefälle der Zufahrt auszugleichen, entstand mit tatkräftiger Unterstützung von Manfred, Johanna und Florian Plödt eine aufwendige Unterkonstruktion aus Holz. "Wie im Wohnzimmer", lobten die Gäste das Ambiente. Das leibliche Wohl kam ebenfalls nicht zu kurz. Lob der Vorsitzenden Tina Träger und des Kommandanten Rüdiger Hettler galt Angela Moser, Heidi Häupler und Heike Hettler, die den Schweinsbraten in den heimischen Küchen in die Öfen schoben. Eduard Frauenreuther kümmerte sich um ausreichende Reserven beim Gerstensaft und bekam den Titel eines Ehren-Bierlieferanten verliehen. Bis spät in die Nacht hinein steuerte das Duo "Sanmas" zum Vergnügen bei. Die Musikanten packten Schunkelrunden, Stimmungshits oder auch musikalische Erinnerungen an längst vergangene Zeiten aus. Bild: nm
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.