Flüchtlinge aus Afrika und Asien bekochen ihre Helfer und Unterstützer in Hirschau - Persisches ...
Dankeschön-Essen ein Jahr nach Hungerstreik

Ursula Frohmann (rechts) ist bei der Stadt Hirschau unter anderem für die Betreuung der Kindertagesstätten zuständig. So kam sie in Kontakt mit den Asylbewerbern und ihren Familien, um die sie sich seitdem auch in ihrer Freizeit fast schon rund um die Uhr kümmert. Logisch, dass sie beim Dankeschön-Essen eine besonders große Portion bekam. Bild: privat
Hirschau/Amberg. (tk) Fast auf den Tag genau vor einem Jahr waren Mohammad und Roozbeh mit gut einem Dutzend Landsleuten aus dem Iran auf dem Multifunktionsplatz in Amberg in den Hungerstreik getreten. Ohne Essen, verfroren, nur mit dem Notwendigsten ausgerüstet, machten die jungen Männer auf ihr Schicksal aufmerksam (wir berichteten). Zwölf Monate später waren es Roozbeh und Mohammad, die mit anderen Asylbewerbern aus Persien, Äthiopien und Syrien das windige Zelt gegenüber dem Bahnhof mit der Hirschauer Schulküche tauschten.

Flüchtlinge aus Hirschau, Sulzbach-Rosenberg und Amberg hatten ihre Unterstützer, Helfer und Freunde zum Dankeschön-Essen eingeladen und bekochten sie am Tag des persischen Neujahrsfestes. Dabei gab es neben einem kleinen Sektempfang landestypische Spezialitäten wie zum Beispiel Köbbe aus Syrien - eine Mischung aus Fleisch, Zwiebeln, Nüssen und Weizengries. Schulkameraden der Flüchtlingskinder, Nachbarn, städtische Mitarbeiter, Lehrer sowie Vertreter von Wohlfahrtsverbänden und Kirchen standen ebenso auf der Gästeliste wie Firmenvertreter, die Ausbildungs- und Praktikumsplätze in Aussicht stellten. Eingeladen hatten die Flüchtlinge selbst. Sie kauften die Zutaten für das Essen von ihrem eigenen Geld und machten den Abend nicht nur zum Gaumen-, sondern auch zu einem Augenschmaus - zu einem gesellschaftlichen Ereignis.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.