Flurbereinigung: Holger Schübel übernimmt wieder
Alles beim Alten

Die Flurbereinigungsgenossenschaft hat mit der Wahl von Holger Schübel zum Vorsitzenden und Herbert Gadelmeier zum Stellvertreter wieder einen handlungsfähigen Vorstand. In der Versammlung im April war niemand bereit gewesen, nach vorangegangenen Querelen den Posten zu übernehmen. Das Bemühen von Regina Waltl, Sachgebietsleiterin am Amt für Ländliche Entwicklung in Tirschenreuth, und Bürgermeister Ernst Neumann trug zunächst keine Früchte.

Im zweiten Anlauf ging es harmonischer zu. Der bisherige Vorsitzende Holger Schübel, der das Amt kommissarisch weitergeführt hat, erklärte seine Bereitschaft, den Posten für die nächsten sechs Jahre zu übernehmen. In der Gastwirtschaft Knopf berichtete er den Mitgliedern, dass man sich in einer vorangegangenen Sitzung mit dem Führungsproblem noch einmal befasst habe. Nachdem auch Herbert Gadelmeier bereit war, als Stellvertreter zu fungieren, verlief die Wahl unter der Leitung von Bürgermeister Ernst Neumann ohne Probleme. Schriftführer ist Stephan Schübel, das Amt des Kassenverwalters übernimmt Edmund Fuchs.

Nach einer Frage, was mit dem Flurbereinigungsgrund geschehe - übrigens ein Stein des Anstoßes in der Versammlung im April - wies der Vorsitzende darauf hin, dass der Vertrag noch bis Anfang Oktober laufe und dann eine Neuverpachtung erfolge. Mit den Räumungsarbeiten am Sailingsbach und dem damit verbundenen Zurückschneiden der Bäume werde man sich nach der momentanen Vegetationszeit befassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Groschlattengrün (312)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.