Flying Boots beweisen Herz für krebskranke Menschen
Wohltäter mit Cowboy-Hut

Auch in diesem Jahr ließen die Eschenbacher Line Dancer ihre Boots für einen guten Zweck fliegen. Aus dem Erlös ihrer Auftritte beim Deutsch-Amerikanischen Volksfest teilten die Flying Boots 400 Euro auf zwei wohltätige Organisationen auf.

In diesem Jahr durften sich die Vereinsvertreter der Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord und von "Hilfe für Anja über jeweils 200 Euro freuen. Das Geld übergaben Vorsitzender Rainer Pech sowie Stellvertreterin Sonja Goerke und Schriftführerin Petra Märkl.

Für die Kinderkrebshilfe nahm die Spende Waltraud Wagner aus Speinshart entgegen. Sie berichtete von den Leistungen des seit zehn Jahren bestehenden Vereins, der bereits 100 Kinder aus der nördlichen und mittleren Oberpfalz unterstützt. Sie versicherte, dass 100 Prozent der Spenden bei den Betroffenen ankommen.

Christine Sporrer aus Kirchenthumbach kam für den Verein "Hilfe für Anja" und berichtete von der Typisierung von zirka 35 000 Menschen, die damit in der Datenbank für Knochenmarkspender erfasst sind. Bereits 350 Personen haben in den 15 Jahren des Vereinsbestehens so einen Spender gefunden. Sie verwies aufs Musical "Oschnputtl", mit dem der Verein am 28. Februar in der Kemnather Mehrzweckhalle 15-jähriges Bestehen feiert (www.oschnputtl.de).

Die Flying Boots bieten weiter kostenlose Anfängerkurse an . Am 18. April 2015 feiern sie im Grafenwöhrer Jugendheim 15-jähriges Bestehen mit der Band "Nighthawk". Der Vorverkauf beginnt demnächst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.