Fördergelder und Hilfe bei der Umsetzung

Kommunen im Bündnis unterstützen die Ziele der Bundes- und Staatsregierung, die immer weiter schwindende biologische Vielfalt aufzuhalten und diesen Trend umzukehren. In einem interkommunales Netzwerk könnte Waldsassen Hilfe bei der Umsetzung von konkreten Maßnahmen erhalten. Auch ein leichterer Zugang zu Förderprogrammen wäre möglich, so Hertel. Zahlreiche Leitlinien seien schon erfüllt - etwa die Begrenzung des Siedlungswachstum auf der "grünen Wiese": "Das machen wir mit dem Werk B, dem Hart-Areal doch perfekt." Auch die Renaturierung des Wondreb-Abschnitts sei ein Paradebeispiel dafür. Und mit der Umweltstation wären zudem ideale Mitstreiter für das Streben nach den Zielen des Bündnisses vor Ort. (pz).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.