Förderung und Vorbereitung

Mit großer Zuversicht erwartet die neue Rektorin Christine Wiesend den Schulbeginn an der Grund- und Mittelschule Kemnath. Bild: jzk

Die Grund- und Mittelschule Kemnath hat eine neue Chefin. Christine Wiesend tritt die Nachfolge von Josef Etterer an, der die Bildungsstätte Schule neun Jahre lang leitete.

Kemnath. (jzk) Für das Kemnather Lehrerkollegium ist die neue Rektorin keine Unbekannte. "Vor zwei Jahren habe ich die Grund- und Mittelschule mit meinem Evaluationsteam genau unter die Lupe genommen und dabei einen recht positiven Eindruck gewonnen", erzählt Christine Wiesend.

Die Eingewöhnungsphase wird nicht leicht für sie. Denn die Kemnather Grund- und Hauptschule ist die größte Schule im Schulamtsbezirk Tirschenreuth. Dazu kommt noch, dass die elf Grundschulklassen auf die drei Schulorte Kemnath, Kastl und Waldeck verteilt sind. Die Mittelschule Kemnath hat 14 Klassen. Kemnath und Speichersdorf sowie die Fichtelnaabtalschule in Ebnath/Neusorg sind in einem Schulverbund zusammengeschlossen.

Theater als Hobby

Derzeit ist sie mit den Vorbereitungen für das kommende Schuljahr beschäftigt. Dazu gehört unter anderem die Erstellung des Stundenplans für jede Klasse und jede Lehrkraft. Wegen der Aufteilung auf drei Häuser und den Fachlehrern und Lehrern, die an der Kemnather Schule unterrichten, ist das keine leichte Aufgabe.

Trotz ihres großen Arbeitspensums an ihrer neuen Wirkungsstätte hofft sie, dass ihr noch genügend Zeit für ihr Hobby, das Theaterspielen in der Grafenwöhrer Theatergruppe, bleibt.Was sind ihre pädagogischen Schwerpunkte als Schulleiterin in Kemnath? "Die individuelle Förderung und die optimale Vorbereitung der Schüler auf das Berufsleben liegen mir sehr am Herzen", betont die neue Schulleiterin.

Die bewährte Kooperation mit der benachbarten Realschule soll auf alle Fälle weitergehen. Eine gute Zusammenarbeit mit dem Sachaufwandsträger, dem Schulverband, und dem Schulverband ist für sie sehr wichtig.

Konferenz am 14.

Bei der Anfangskonferenz am 14. September wird sie sich dem Lehrerkollegium vorstellen, ihre Zielvorstellungen erläutern und mit den Lehrkräften etwaige organisatorische Probleme besprechen. Der Termin für die offizielle Amtseinführung steht noch nicht fest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.