Försterin Annette Schödel zeigt Kindern "Geheimnisse des Waldes"
Auf den Spuren von Fröschen

Insgesamt 15 Kinder trafen sich an der Forstdienststelle der Bayerischen Staatsforsten, um die "Geheimnisse des Waldes" zusammen mit Försterin Annette Schödel zu erkunden. Bereits an der Sammelstelle fanden die Kinder die ersten winzigen Jungkröten. Zusammen mit der Führerin fing man die schwarzen Nützlinge und betrachtete sie.

Die Gruppe marschierte dann auf den Spuren von Rehen in das dichte und schattige Waldgebiet um Witzlasreuth. Die Försterin zeigte ihnen Fraßspuren von Rehen und das gut getarnte Versteck von mancherlei Rindenbewohnern. Dass sich der Specht für diese Leckerbissen interessierte und sie sich schnappte, stellten die Kinder an den Suchspuren des gefiederten Waldbewohners an Holzstämmen fest.

Die Larven und Würmer hatte er sich schon aus dem Stamm geholt und wohl gleich zur nahe gelegenen Höhle gebracht; dies zeigte die Försterin den Kindern an den vom Specht geschlagenen Löchern und Holzspänen. Ein gefundener Fichtenbockkäfer beeindruckte mit seinen flinken Füßen und seinen langen, beweglichen Fühlern. Alle Frösche verschwanden im Schwarzweiher, als die Kinder den Waldteich erreichten. Als es dann mucksmäuschenstill wurde, tauchte einer nach dem anderen wieder am Ufer auf.

Die Brotzeit rundete ein süßer Himbeer- und Walderdbeernachtisch ab. Trotz Trockenheit wurden zwei Steinpilze gefunden, unter forstlicher Anleitung aus dem Moos gegraben und sogleich herausgedreht. Zudem schätzten die Kinder das Alter eines Fichtenstockes - die 123 Jahrringe übertrafen dann doch die Erwartungen. Nach dem Erreichen einer Ansitzkanzel forderte die Hitze ihren Tribut. Erst nachdem sich die Kinder am Forsthausbrunnen abgekühlt hatten, machte ein Eichhörnchensuchspiel zum Ende der Exkursion wieder Spaß.
Weitere Beiträge zu den Themen: Witzlasreuth (73)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.