Fokus liegt auf Kreisliga

Spielleiter Franz Dietl (links) und Vorsitzender Reinhard Kreuzer (rechts) begrüßten den neuen Trainer Georg Salomon. Bild: mmj

In der vergangenen Saison sicherte sich die Mannschaft der SpVgg Schönseer Land 2012 den Meistertitel in der Kreisklasse und damit den Aufstieg. Für die Kreisliga haben die Verantwortlichen ein klares Ziel.

Nicht nur die Senioren holten die Meisterschaft, auch die A- und F-Jugendmannschaften krönten die Saison mit dem Meistertitel. SpVgg-Vorsitzender Reinhard Kreuzer stellte diese Erfolge bei der Generalversammlung der Spielvereinigung im Weidinger Sportheim durch eine konsequente Jugendarbeit heraus. Die Mitglieder, unter ihnen Altbürgermeister Hans Wirnshofer (Weiding) und Günther Holler (Stadlern), nahmen dies mit Freude zur Kenntnis. Ebenso auch, dass bei den Kommunen der Verwaltungsgemeinschaft die Anträge der SpVgg positiv entschieden wurden.

Vorsprung schmolz

In seinem Rückblick erinnerte der Vorsitzende an die vergangene Saison. Der gute Punktevorsprung während der Spielzeit schmolz gegen Ende der Runde zwar noch zusammen, am letzten Spieltag stand dann dennoch die Meisterschaft fest. Fast 100 Aktive gehören derzeit den Teams der A- bis F-Jugendmannschaften an. Die Jugendarbeit, so Kreuzer, sei die künftige Stütze der Seniorenmannschaften. Langsam sei es dann möglich, Spieler aus der A-Jugend in die Seniorenteams mit einzufügen.

Dabei dankte Kreuzer der Firma Irlbacher, die viel Verständnis für Belange der Spielvereinigung in der Jugendarbeit entgegenbringe. Besonderer Dank galt Spielleiter Franz Dietl, der die organisatorischen Aufgaben für den Spielbetrieb bewältigt, den Betreuern der Senioren- und Jugendmannschaften sowie den Schiedsrichtern Alois Bösl, Stefan Grau, Manfred Kalz und Josef Lehner. Den Einsatz von Hans Wirnshofer als Fahrer im Nachwuchsbereich hob Kreuzer besonders hervor. Für die Bewältigung bevorstehender Aufgaben sei die gesamte Führungsspitze des Vereins gefordert.

In der A-Jugend gab es bisher mit Waidhaus und der SG Silbersee eine Spielgemeinschaft. In der neuen Spielzeit besteht die SG lediglich mit Waidhaus. Dennoch seien die Jugendteams gut besetzt. Mit den Sportstätten in Dietersdorf, Schönsee, Stadlern und Weiding habe man ausreichend Plätze zur Verfügung, hinzu komme noch der Schulsportplatz in Schönsee. Für Reinhard Kreuzer ist in der Kreisliga der Klassenerhalt das Ziel, ein einstelliger Tabellenplatz wäre ideal.

Spielleiter Franz Dietl freute sich, mit Georg Salomon den Wunschtrainer der Senioren bekommen zu haben. Personelle Veränderung in der Mannschaft werde es noch geben. Auch für ihn habe der Klassenerhalt in der Kreisliga Priorität. Salomon stellte sich den Mitgliedern vor und dankte für das Vertrauen. Er setzt auf einen zahlenmäßig gut besetzten Kader und wünsche sich gute Beteiligung am Training.

Beste Bedingungen

Als Vertreter der AH-Mannschaft berichtete Hans Wiezorreck von der Teilnahme an zwei Fußballturnieren, bei denen ein Turnier gewonnen und einmal der 2. Platz belegt wurde. Dazu gab es während der Saison 12 Spiele mit 9 Siegen und einer Niederlage. Aus dem Jugendbereich informierte Norbert Veitenhansl über beste Trainingsbedingungen auf dem Sportplatz in Stadlern. Abschließend appellierte Reinhard Kreuzer an den Trainingseifer der Fußballer, denn "die spielstärksten Aktiven kommen zum Einsatz!"
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Weiding (1010)Juli 2015 (8667)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.