Folgenschweres Überholmanöver
Polizeibericht

Konnersreuth. Eine Verletzte und rund 40 500 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls am Freitag gegen 13.35 Uhr auf der Staatsstraße von Konnersreuth in Fahrtrichtung Arzberg. Ein 80-jähriger Mercedes-Fahrer aus Hessen überholte auf der Fahrt nach Konnersreuth an einer Steigung bei Höflas einen Lastwagen und übersah dabei einen entgegenkommenden Seat, der von einer 43-jährigen Waldsassenerin gesteuert wurde. Diese wollte dem Mercedes noch ausweichen, indem sie nach rechts auswich. Dennoch kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge im jeweiligen linken Frontbereich. Durch den Aufprall wurde der Seat gegen die Sattelzugmaschine gedrückt und anschließend in den Straßengraben geschleudert. Der Mercedes kam in entgegengesetzter Richtung auf der Fahrbahn zum Stehen. Durch den Unfall wurde die Seat-Fahrerin leicht verletzt. Der Mercedes wurde total beschädigt, am Seat entstand ein Schaden von 20 000 Euro. Der Schaden an der Sattelzugmaschine beträgt 500 Euro. Zur Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr Konnersreuth im Einsatz.

Radmuttern gelockert

Pechbrunn. Noch rechtzeitig wurde ein 28-jähriger Fahrer eines Opel von einem Bekannten darauf aufmerksam gemacht, dass an seinem linken Vorderrad etwas nicht stimmte. Im Ortsbereich von Pechbrunn begann das Rad zu schlagen. Bei genauerem Hinsehen entdeckte der Fahrer, dass einer der Radbolzen bereits gefehlt hatte, während die anderen vier locker waren. Der junge Mann brachte dies jetzt bei der Polizei Waldsassen zur Anzeige, weil er davon ausgeht, dass eine bisher unbekannte Person die Radmuttern gelockert hat, während er das Fahrzeug in einer Hofeinfahrt abgestellt hatte.

Die Polizei ermittelt daher zunächst gegen Unbekannt wegen des Verdachts der Gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr. Sachdienliche Hinweise an die PI Waldsassen, Telefon 09632/8490.

Volkshochschule Radwanderung im Jagsttal

Tirschenreuth. Für die Kultur-Radwanderung im Kocher- und Jagsttal, die die Volkshochschule mit dem Reiseservice Strobl vom 4. bis 7. Juni (Pfingstferien) anbietet, sind noch einige wenige Plätze frei. Die Radwege führen durch kleine Orte mit mittelalterlichen Fachwerkhäusern und ehemaligen Burgen oder Schlössern. Es sind keine langen Tagesetappen oder großen Steigungen zu bewältigen. Reisepreis 385 Euro (Busfahrt, Radtransport, drei Übernachtungen). Anmeldung: Tel. 09631/88-205, E-Mail: vhs@tirschenreuth.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.