Ford-Club-Betreuerin ehrt Vorstand von "Hot Engines"
Besuch aus Köln

Mit großer Freude nahmen die Fordclub-Vorsitzenden Andreas Puff (rechts) und Josef Kleber (Zweiter von rechts) die exklusiven Geschenke von Fanclub-Betreuerin Helga Müller (links) entgegen. Bild: fjo
Was wäre ein Vereinsjubiläum ohne Ehrungen? Und beim Fordclub "Hot Engines" musste es zum 25-jährigen Bestehen schon etwas Besonderes sein. Erstmals in die Oberpfalz verschlug es Helga Müller, Leiterin des Ford-Club-Services der Ford-Werke in Köln. Viele Telefonate waren diesem Besuch vorausgegangen.

"Anreise hat sich gelohnt"

Für die Vorsitzenden Andreas Puff und Josef Kleber gab es von ihr außer lobenden Worten für 25 Jahre Vorstandstätigkeit noch etwas ganz Besonderes. Mit exklusiven Collagen von Sprüchen und Lebensweisheiten des Firmengründers Henry Ford untermauerte Müller ihre Aussagen und lobte den Zusammenhalt der Vereinsmitglieder. Ganz angetan zeigte sich der Gast aus dem Rheinland zudem von der perfekten Organisation der Veranstaltung und dem großen Zuspruch, weshalb sie den Oberpfälzern bestätigte: "Meine weite Anreise zu euch hat sich auf alle Fälle mehr als gelohnt."

Beim Rundgang durch das Vereinsareal erkannte sie schnell, dass "viel Herzblut in all den Jahren in das Gebäude floss". Aufmerksam betrachtete sie die vielen Ford-Reklameleuchten oder die handgemalten Logos der Partnerclubs an den Wänden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spielhof (43)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.