Forstwirt von Baum erschlagen
Polizeibericht

Tirschenreuth. Tragisches Unglück in Oberbayern: Bei Baumfällarbeiten ist am Montag ein 57-jähriger Forstwirt aus dem Landkreis Tirschenreuth tödlich getroffen worden. Wie das zuständige Polizeipräsidium mitteilt, fällte der Mann in einem Waldstück bei Schrobenhausen-Sandizell im Auftrag eines Forstbetriebes mit Arbeitskollegen mehrere Bäume. Gegen 12 Uhr entdeckte ein Kollege den 57-Jährigen, der leblos unter einem Baum eingeklemmt lag.

Feuerwehrkräfte mussten den Baum mit einem Hebekissen anheben. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Ein Notfallseelsorger leistete bei der Verständigung der Angehörigen Unterstützung. Laut Kriminalpolizei Ingolstadt gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde die Berufsgenossenschaft eingebunden.

Nachgefragt

Faco: Mitarbeiter jetzt ohne Job

Plößberg. (hd) "Der Geschäftsbetrieb ist geschlossen", bedauert Insolvenzverwalter Joachim Exner. Am Freitag sei das Insolvenzverfahren über das Vermögen der "Faco Metallbautechnik GmbH" eröffnet worden. Ein Unternehmen, das sich mit der Herstellung, dem Handel und der Montage von Stahl- und Metallbauelementen sowie dem Handel mit Baustoffen, Bauelementen und Baubeschlägen weit über die Grenzen des Landkreises Tirschenreuth hinaus einen guten Ruf erworben hatte.

Alle 45 Mitarbeiter seien freigestellt, informiert Joachim Exner auf Nachfrage unserer Zeitung. Vertreter der Agentur für Arbeit seien bei einer Info-Versammlung vor Ort gewesen und hätten die Beschäftigten umfassend aufgeklärt, so der Nürnberger Rechtsanwalt.

Obwohl der Geschäftsbetrieb ruht, ist Exner zuversichtlich, "dass wir in Kürze eine Lösung erreichen". Der Insolvenzverwalter erklärt: "Es gibt Interessenten. Die Gespräche dauern aber noch an." Die beteiligten regionalen Banken hätten sich um eine konstruktive Lösung bemüht, ergänzt der Insolvenzverwalter.

Schwarzes Brett

Wie werde ich Biobauer?

Die "Naturland"-Fachberatung bietet am Donnerstag, 19. Februar, ab 19.30 Uhr Informationen zum Ökolandbau. Treffpunkt für aktive Biolandwirte und neue Interessenten ist die "Schloßschänke" Friedenfels. Besprochen werden Grundregeln des Ökolandbaus, die Kulap-Rahmenbedingungen und welche Möglichkeiten sich daraus ergeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.