Fortsetzung mit ernstem Thema
Tipps und Termine

Schwandorf. Nach den ersten vier Veranstaltungen der Kursreihe "Stark durch Erziehung" in Pfreimd, Nittenau, Wernberg-Köblitz und Maxhütte-Haidhof geht es am Mittwoch, 25. Februar, in Schwandorf weiter. "Kinder und Trauer" lautet das Thema.

Obwohl Trauer bei Kindern eine natürliche und notwendige Reaktion auf Verlust ist, fällt es betroffenen Erwachsenen meist schwer, sie dabei emotional zu begleiten und zu unterstützen. Der Verlust einer wichtigen Bezugsperson durch Tod bedeutet für Kinder darüber hinaus eine meist tiefgreifende Veränderung ihres Lebensalltags mit weitreichenden Folgen für ihre weitere Entwicklung. Häufig ist gerade die Unauffälligkeit trauernder Kinder auffällig, und weil sie so "unauffällig" scheinen, wird ihre Not leicht übersehen. An diesem Abend werden zum einen Wege aufgezeigt, wie Eltern trauernde Kinder und Jugendliche angemessen begleiten und unterstützen können, zum anderen aber auch, wie generell ein alters- und entwicklungsgerechter Umgang mit dem Thema "Tod" im Zusammenleben mit Kindern möglich wäre.

Referentin ist Heidi Zorzi, Diplom-Psychologin und approbierte Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in den VHS-Räumen in der Kirchengasse 1. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Eltern Orientierung zu geben und zu zeigen, das Erziehung zwar keine leichte, aber durchaus lohnende Aufgabe sein kann. Um möglichst viele Eltern zu erreichen, verteilt das Bündnis zahlreiche Faltblätter und Plakate, die auf die Veranstaltungen an verschiedenen Orten des Landkreises hinweisen. Alle Angebote sind kostenlos und brauchen keine Anmeldung. Sie richten sich an interessierte Eltern genauso wie an Erzieher, Lehrkräfte aller Schularten und Fachkräfte in der Kinder-und Jugendarbeit.

Ins Labyrinth der Felsenkeller

Schwandorf. Die nächsten Führungen im Felsenkeller-Labyrinth finden am Mittwoch, 18. Februar, um 18 Uhr und am Samstag, 21. Februar, um 16 Uhr statt. Sie dauern etwa eineinhalb Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene fünf Euro (ermäßigt drei Euro) und für Familien zwölf Euro. Außerdem ist am Sonntag, 22. Februar, um 16 Uhr eine Erlebnis-Felsenkellerführung mit der "Regensburger Stadtmaus", die etwa zwei Stunden dauert. Preise: Erwachsene zehn Euro (ermäßigt acht Euro) und Familien 25 Euro. Treffpunkt für alle Führungen ist das Tourismusbüro in der Kirchengasse 1. Festes Schuhwerk und Jacke werden empfohlen (Kellertemperatur acht Grad). Telefonische Anmeldung ist unter (09431) 45-550 erforderlich.

Kurz notiert Landratsamt für einen Tag zu

Schwandorf. Das Landratsamt ist am Faschingsdienstag, 17. Februar, ganztägig geschlossen. Die Schließung betrifft auch die Dienststelle in Oberviechtach, das Tourismuszentrum in Nabburg und das Gesundheitsamt in Schwandorf. Am Aschermittwoch sind alle Ansprechpartner wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.