Fotofreunde glänzen mit meisterhafter Ausstellung - Bunte Auswahl begeistert Fachleute und Laien
Aus der Heimat und fremden Ländern

Die Mischung mit Bildern aus der Heimat und fernen Ländern ging auf. Rund 250 Besucher bestaunten die meisterhaften "Schüsse" der Fotofreunde Eschenbach/Grafenwöhr. Gemütlich konnte man nach der Ausstellung im Gewölbe des Malzhauses Kaffee, Kuchen und Torten beim Frauenbund genießen.

Große Formate

Die Vorsitzenden Karl Stock und Klaus Stingl und ihre Kamerakünstler waren zufrieden. Gäste aus Eschenbach und der Umgebung konnten sie zum Start der alljährlichen Fotoausstellungen begrüßen. 100 großformatige Farbbilder zu den verschiedensten Motiv- und Themenbereichen werden auf den Schautafeln vorgestellt. Gezeigt wurden die besten Aufnahmen aus den monatlichen Treffen sowie eine bunte Auswahl der einzelnen Fotografen.

Schwere Auswahl

Schwer fiel es den Besuchern, ihre Favoriten herauszusuchen. Bei der Bewertung der Bilder sahen die Juroren Ingrid Schmidt vom Kalvarienberg vorne, sie darf sich auf ihr ausgesuchtes Foto freuen. Fotofreund Gerald Just hielt in einer vertonten Überblendschau seine Eindrücke einer Leserreise des Neuen Tags nach "Kappadokien" fest. Die faszinierende Landschaft in Zentralanatolien in der Türkei besticht durch seine aus weichem Tuff herausgehauene Höhlenarchitektur und durch Felsformationen, die zum Weltkulturerbe ernannt wurden. Thomas Buchmann aus Kirchenthumbach war zu einer Visite auf der größten Vulkaninsel der Erde - in Island - unterwegs.

Die Landschaft mit Geysiren, Wasserfällen, Fjorden und Gletschern bot sich bizarr und sehenswert. Bewundernswerte Makroaufnahmen von Pflanzen, Blüten, Schmetterlingen, Insekten und Tieren sowie Landschaftsbilder wurden als "Wunder der Heimat" vorgeführt. Die Kapelle in Apfelbach, den Nepomuk an der Unterführung der B 470 sowie die Brunnen- und Färbergasse galt es bei der Frage "Kennen Sie ihre Heimat?" richtig zuzuordnen. Albert Reichl hatte richtig getippt, ihm wird ebenfalls sein Wunschbild überreicht.

Vorgestellt wurde auch der Heimatkalender 2016 mit vielen Motiven aus der Region, einige Gäste nutzen auch die Gelegenheit den Kalender gleich zum Vorzugspreis zu erwerben. Nach dem Bildergenuss im den oberen Stockwerken lud der Frauenbund im Gewölbe wie alljährlich zu Kaffee und Kuchen ein.

Weitere Termine

Am Sonntag wird die Ausstellung der Fotofreunde von 10 bis 18 Uhr in Grafenwöhr im Jugendheim gezeigt, auch hier wird Kaffee und Kuchen angeboten. In Pressath und in Kemnath folgt im Herbst eine Wiederholung der Ausstellung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.