Fränkische Schweiz: Äthiopier siegt trotz Missgeschicks
Jürgen Steiner läuft auf Rang vier

Solche Szenen sollen der Vergangenheit angehören: Beim WM-Finale über 10 000 Meter überrundete der Sieger Mohamed Farah den deutschen Starter Arne Gabius. Bild: dpa
(bad/fle) Mit Jürgen Steiner, Andreas Hecht, Thomas Sturm, Georg Artmann, Albert Hölzl und Theresia Meier waren sechs Athleten des Lauf-Teams der DJK Weiden beim 16. Marathon in der Fränkischen Schweiz am Start. Gelaufen wurde auf der autofreien Bundesstraße 470 im Herzen der Fränkischen Schweiz. Tausende Zuschauer versammelten sich entlang der Strecke.

Auf der Königsdistanz über 42,2 Kilometer präsentierte sich Jürgen Steiner in bestechender Form. Der 53-jährige Tirschenreuther Ausnahmeläufer belegte in der Gesamtwertung einen ausgezeichneten vierten Platz. Mit seiner Zeit von 2:50,52 Stunden stand er in seiner Altersklasse M50 ganz oben auf dem Podest.

Auch beim Halbmarathon gab es Grund zur Freude für die Vertreter der DJK Weiden. Eine starke Leistung zeigte Andreas Hecht, der die wellige Strecke über 21,1 Kilometer in 1:15,25 Stunden meisterte. In der Gesamtwertung bedeutete dies Platz vier. Ebenso wie Steiner stand auch Hecht in seiner Altersklasse M35 ganz oben auf dem Treppchen.

Überzeugende Resultate und teilweise neue persönliche Bestleistungen erzielten die weiteren DJK-Athleten. Jeweils zweite Plätze in ihren Altersklassen M45 bzw. M55 erreichten Thomas Sturm mit 1:24,29 Stunden und Albert Hölzl mit 1:33,29 Stunden. Auf Rang drei in der Klasse W55 bzw. Rang vier in der Klasse M45 landeten Theresia Meier (1:43,33 Stunden) und Georg Artmann (1:26,29 Stunden).

Kurioser Randaspekt: Sieger des 16. Marathons durch die Fränkische Schweiz wurde der Äthiopier Firaa 'Ol Eebbisaa Nagahoo mit mehr als sechs Minuten vor der Konkurrenz. Und das, obwohl der "Wunderläufer" wegen einer Verspätung der Bahn knapp 13 Minuten nach den anderen Läufern gestartet war.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.