Franz Birner steht weiter an der Spitze des
Der Asphalt bleibt heil

Einen neuen Vorstand wählte die Ehenfelder CSU. Kreisvorsitzender Dr. Harald Schwartz (Zweiter von links), Fraktionsvorsitzender Dr. Hans-Jürgen Schönberger (Sechster von rechts) und Bürgermeister Herrmann Falk (Zweiter von rechts) gratulierten. Bild: fdl
CSU-Ortsverbands Ehenfeld. Die Mitglieder bestätigten ihn bei der Jahreshauptversammlung im Amt.

(fdl) Vor rund 30 Besuchern gab Birner im Gemeinschaftshaus, seinen Rechenschaftsbericht. CSU-Kreisvorsitzender Dr. Harald Schwartz, Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Dr. Schönberger und Bürgermeister Hermann Falk gratulierten dem neuen Vorstand und gingen in ihren Berichten auf aktuelle Themen aus der Kreis- und Stadtpolitik ein.

Straßen interessieren

Günther Dorner fragte, ob eine Sanierung der Straße in Richtung Kindlas und Hummelmühle geplant sei und ob der Weg Richtung Buch erneut aufgeschottert werden könne. Bürgermeister Falk versprach, sich des Themas anzunehmen.

Richard Falk wollte wissen, ob durch Kabelverlegungsarbeiten für den Breitbandausbau in Ehenfeld die Asphaltdecke beschädigt wird. Der Bürgermeister verneinte dies.

Vorsitzender Birner lud zum Bockbierfest der Christsozialen am Samstag, 28. März, in den Pfarrsaal ein. Ein Teil des Gewinns ist wieder für soziale Zwecke bestimmt. Dieses Jahr wird die Jugendabteilung der DJK Ehenfeld-Massenricht bei der Anschaffung eines neuen Busses unterstützt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehenfeld (578)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.