Frauenbund investiert Erlöse in Kita und Sitzbank
Geld für Löwenzahn

Sie bewegen viel. Und damit das so bleibt, wirbt der Katholische Frauenbund gerade um neue Mitglieder. "Spendierfreudig ist er obendrein", betonte Teamsprecherin Rita Kammerer bei der Jahreshauptversammlung. Sie folgte auf den Gottesdienst, den der Singkreis Letzau um Rosa Bauer mit "Wohl denen, die da wandeln" umrahmt hatte.

Kammerer berichtete: "Unsere Erlöse aus dem Oster- und Weihnachtsmarkt sowie dem Kuchenverkauf bei der Krippeneinweihung spendeten wir der Kita Löwenzahn. Vor dem Kinderspielplatz im Garten des Gemeindehauses stifteten wir eine neue Sitzbank." Trotzdem freute sich Kassenwartin Hildegard Stramke mit den Revisorinnen Maria Döppel und Margita Sammel über einen Gewinn. Sammel dankte Kammerer, "weil sie uns alle mitzieht". Die Frauen zog es zum Einkehrtag nach Johannistal und zur Maiandacht nach Leuchtenberg. Sie besichtigten das Kloster Speinshart, die Kirche auf dem Mariahilfberg in Amberg und das Plauener Spitzenmuseum. Für die "Bahamas Mamas" engagierten sie sich anlässlich des Weltgebetstags. Sie hörten ein Referat zum "Beckenboden".

Die Ziele des Frauenbunds beschrieb Kammerer so: "Er bewegt sich für das soziale Engagement in der Gemeinschaft, das geht bis hin zur Besserstellung der Punkte bei der Mütterrente." Die Krabbelgruppe kümmere sich derzeit um die Ergebnisse einer Internet-Umfrage des Diözesanverbands zur Resonanz von Nicht-Mitgliedern. Mit einer Brotzeit dankte Kammerer Bürgermeisterin Marianne Rauh für die kostenlose Nutzung des Gemeindesaals sowie den Mitgliedern für deren Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Letzau (296)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.