Frauenbund sorgt auch für Eltern-Kind-Gruppe
Soziale Ader

Mit einem Präsent ehrte der Frauenbund Neukirchen Mitglieder für 25- und 40 Jahre Treue. Heidi Schmid (Zweite von rechts) wurde neu aufgenommen, Bezirksvorsitzende Johanna Steltenkamp (links) und Vorsitzende Irmgard Segerer nahmen die Ehrungen vor. Bild: tgr.
Schwandorf. (tgr) • Der Frauenbund Neukirchen gehört zu den tragenden Säulen des Dorflebens im Stadtteil. Das stellte die Vorsitzende Irmgard Segerer bei der Jahreshauptversammlung fest. Als Beleg führte sie das umfangreiche Programm an. 1 450 Euro spendete der Verein 2014 an kirchliche und soziale Einrichtungen und für die Knochenmarktypisierung für Lennard.

Bei diesem Gottesdienst vor der Hauptversammlung wurde Heidi Schmid als neues Mitglieder aufgenommen. Fahrten, Vorträge, religiöse Veranstaltungen und auch gesellige Veranstaltungen prägten das Vereinsjahr. Schriftführerin Eva Rester blendete ausführlich zurück. Höhepunkt im abgelaufenen Jahr war der dreitägige Ausflug nach Wien. Einen Überblick über die angegliederte Eltern-Kind-Gruppe und die Gymnastikabteilung gab die Vorsitzende. Singen, spielen und basteln sind die Aktivitäten der Eltern-Kind-Gruppe. Sabrina Engelhardt leitet seit zwei Jahren die Gymnastikgruppe des Frauenbundes. 14 Frauen treffen sich zu den Gymnastikstunden.

Nach den Berichten ehrten die Vorstandsmitglieder langjährige Mitglieder. Ein Präsent für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Theresia Gebhard, Anna Höfler und Marianne Schmid. Für 25 Jahre wurden Christina Bräu, Paula Hölzl und Maria Kammerl ausgezeichnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.