Frauenbund spendet 300 Euro beim 34. Erdbeerfest
Hilfe für die Helfer

Eine Spende über 300 Euro überreichte Veronika Edenharter (Zweite von rechts), Vorsitzende des katholischen Frauenbunds, an die Riedener Helfer vor Ort, (von links) Jonas Meier, Thomas Graf und Johannes Haas. Bild: sön
(sön) "Mehr als 30 Frauen sind im Einsatz," freute sich Vorsitzende Veronika Edenharter. Sie hatten am Vortag frische Erdbeeren gepflückt, daraus 65 Kuchen, dazu Marmelade- und Sahnerouladen sowie mehr als 100 Küchln gebacken. Höhepunkt beim Erdbeerfest des Frauenbunds aber war die Übergabe einer Spende von 300 Euro an die Riedener Helfer vor Ort (HvO).

Der Heinz spielte auf seiner Steyrischen beim inzwischen 34. Erdbeerfest des Frauenbunds. Der würzige Duft von Steaks und gegrillten Bratwürsten zog über das Gelände am Sportheim. Erdbeerkuchen waren wie alle Jahre der große Renner.

Die Spende, die Veronika Edenharter den Helfern vor Ort überreichte, stammt aus dem Verkauf von Palmbuschen: "Diesen Erlös haben wir aufgerundet." Thomas Graf dankte dafür im Namen der Helfer vor Ort. Einsätze hatten sie schon in Vilshofen, Kreuth, Siegenhofen, Ensdorf, Schmidmühlen, Lengenfeld und Kümmersbruck.

Alarmiert werde der HvO durch die Integrierte Leitstelle Amberg parallel zum Rettungsdienst - er komme also nie alleine. "Wir fahren mit Privatautos ohne Sonderrechte zum Einsatzort" und geben über Funk Informationen weiter, erläuterte Graf.

Helfer vor Ort finanzierten sich rein über Spenden, betone Graf. "Wir freuen uns, dass es euch gibt", sagte Veronika Edenharter, betonte aber auch, "wir hoffen, dass wir euch nicht brauchen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Vilshofen (555)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.