Frauenfußball

TV Nabburg macht kurzen Prozess

Nabburg. (wbi) Die Fußballerinnen des TV Nabburg haben den dritten Tabellenplatz in der Landesliga Nord zurückerobert: Am Samstag besiegten sie den TSV Frickenhausen, der eben diesen Platz vorher inne hatte, mit 3:1.

Der TSV Frickenhausen reiste personell geschwächt an, er musste auf seine Topstürmerin verzichten. Die Frauen aus Nabburg hatten einen guten Start in die Partie und konnten bereits in der ersten Minute die 1:0-Führung erzielen. Sabrina Schramm setzte sich gekonnt auf der linken Seite durch und legte anschließend nach innen auf die mitgelaufene Kathi Tenschert, die den Ball nur noch einschieben musste.

Der TSV Frickenhausen war in den ersten Minuten besonders in der Defensive sehr desorientiert und dies nutzten die Nabburgerinnen. In der dritten Minute griff Kathi Tenschert über rechts an und bediente Sabrina Schramm in der Mitte, die die 2:0-Führung erzielte. Danach kam Frickenhausen besser ins Spiel und gestaltete es ausgeglichen. Nach knapp einer halben Stunde war die Partie entschieden: In der 26. Minute kam Vroni Bauer nach einem Freistoß in den Sechzehnmeterraum an den Ball und schoss das 3:0. Doch der TSV Frickenhausen arbeitete weiter nach vorne und nutzte nur fünf Minuten später eine Unsicherheit der Nabburger Torfrau aus, um auf 1:3 zu verkürzen.

Nach der Pause gab es keine großen Torchancen mehr. Die Defensive des TV Nabburg stand sehr sicher, es blieb bis zum Schlusspfiff beim 3:1.

Die Nabburgerinnen holten sich damit auch etwas Selbstvertrauen für das kommende Wochenende, an dem das Spitzenspiel beim Spitzenreiter Leerstetten auf dem Programm steht.

Die zweite Mannschaft des TV besiegte am Sonntag den 1. FC Schwarzenfeld mit 2:0. Beide Tore erzielte Jennifer Werner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.