Frauenfußball

TV weiter mit Auswärtsschwäche

Weinberg. Mit einer unerwarteten 0:1-Niederlage kehrten die Fußballerinnen des TV Nabburg vom Auswärtsspiel beim SV Weinberg II zurück. Als Vierter der Landesligatabelle war der TV eigentlich klarer Favorit gegen den Zehntplatzierten. Doch Nabburg ist in dieser Saison nicht sehr auswärtsstark.

Zudem musste Trainerin Antje Scholz berufsbedingt wieder auf ihre Schlüsselspielerin Sabrina Zitzmann verzichten.

Das Spiel war von Beginn an von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Beide Mannschaften konnten sich nur wenig gefährliche Situationen in Richtung Tor heraus spielen. In der zweiten Hälfte der Partie wollten beide Mannschaften das erlösende Führungstor erzielen. Beide Teams zeigten mehr Präsenz nach vorne und kamen zu besseren Torchancen.

Nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Damen aus Nabburg, konnte eine Spielerin des SV Weinberg das Führungstor gerade noch mit dem Kopf verhindern und die Situation klären. Im Gegenzug führte eine schöne Spielkombination über die linke Außenbahn in der 75. Spielminute zur 1:0-Führung der Gegner.

Der TV 1880 Nabburg versuchte in der Folgezeit noch den Ausgleich zu erzielen. Der SV Weinberg verteidigte jedoch mit aller Kraft. TV-Spielerin Franzi Schärtl hatte zudem Pech, sie traf mit einem schönen Fernschuss nur die Latte. Auswärts läuft es einfach nicht richtig. Am kommenden Wochenende steht aber wieder ein Heimspiel auf dem Spielplan.

Landesliga Mitte

Nachholspiel

Dienstag, 14. April, 18.15 Uhr

SC Ettmannsdorf - ASV Cham
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.