Frauenfußball

Bezirksliga-Duell

im Pokalfinale

Amberg. (lz) Die beiden Bezirksligisten SSV Köfering und TSV Theuern stehen im Finale um den BFV-Bezirkspokal der Frauen. Die SG Ursensollen/Illschwang wehrte sich gegen den SSV Köfering lange Zeit erfolgreich. In der 67. Minute ging aber der klassenhöhere Gast durch Laura Sophia Wild in Führung. Die Gastgeberinnen drängten auf den Ausgleich, doch Ute Beer beendete elf Minuten vor dem Abpfiff die Hoffnungen des Kreisligisten.

Mit viel Kampfgeist, aber auch mit offensiven Ideen versuchte der TSV Deuerling sein Glück gegen den Bezirksligakollegen TSV Theuern - allerdings vergeblich. Die Vilstalerinnen trotzten den personellen Problemen (20 Minuten in Unterzahl), kombinierten sehenswert und hatten das Finalticket bereits nach 20 Minuten gebucht. Miriam Geitner sorgte in der 11. Minute für die Führung, Nadine Lang (18.) und Anne Wagner (20./Foulelfmeter) legten nach. Im zweiten Durchgang kam der TSV Deuerling zwar zum Ehrentreffer (50.), aber Miriam Geitner (58.) und Nadine Lang (64.) sorgten umgehend wieder für klare Verhältnisse und den 5:1-Endstand.

Bezirksoberliga FrauenTSV Neudorf       5:0 (3:0)       TuS Rosenberg
Tore: 1:0 (37./Handelfmeter) Erika Koller, 2:0/3:0 (43./44.) Michaela Egner, 4:0/5:0 (61./89.) Erika Koller - SR: Jessica Pinzer - Zuschauer: 40.

(lz) Die Rosenbergerinnen wollten den Tabellenführer ein bisschen ärgern. Das gelang in der ersten halben Stunde auch ganz gut, wobei die Heimelf ein Chancenplus hatte. Mit dem verwandelten Handelfmeter platzte beim Favoriten der Knoten und er legte noch zweimal bis zum Pausenpfiff nach. Diese bittere Pille musste der TuS Rosenberg erst einmal schlucken. Trainer Andreas Schorin stellte die Mannschaft in der Pause um und diese Umstellungen taten dem TuS offensichtlich gut, denn er erarbeitete sich einige Möglichkeiten. Die beste hatte Manuela Ring, doch eine Abwehrspielerin brachte noch ein Bein dazwischen (49.). Mit dem vierten Treffer war die Partie aber endgültig gelaufen, auch wenn der TuS Rosenberg durch Sonja Strobel nach einem langen Ball von Mimi Aures noch eine gute Chance hatte. Fast mit dem Schlusspfiff markierte die starke Erika Koller den Endstand. Trotz des klaren Resultats schugen sich die Gäste wacker, kämpften tapfer und brauchen den Kopf nicht hängen zu lassen. Freude dagegen beim TSV Neudorf, denn durch diesen Erfolg machte er den Wiederaufstieg in die Landesliga perfekt.

Fußball

Schiedsrichter werden in drei Tagen

Hüttenbach. (obl) Nachdem der Neulingslehrgang der Fußball-Schiedsrichter-Gruppe Pegnitzgrund Ende Februar in Hersbruck wegen mangelnder Resonanz ausfiel, gibt es nun einen neuen Termin. In Kooperation mit der Gruppe Fränkische Schweiz wird nun ein Lehrgang von Freitag, 8. Mai, 18 Uhr, bis Sonntag, 10. Mai, im Sportheim der SpVgg Hüttenbach angeboten. Anmeldungen bei den beiden Lehrwarten Jan Hoffmann (Pegnitzgrund, Röthenbach, Telefon: 0176/63863805, E-Mail: info@sr-pegnitzgrund.de) und Jürgen Kaatz (Fränkische Schweiz, Betzenstein, Telefon: 09244/9822991, E-Mail: juegen.kaatz@arcor.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.