Frauenfußball

SC Regensburg II       3:1 (1:1)       SV Neusorg
Tore: 1:0 (20.) Dorfner, 1:1 (40.) Friedrich, 2:1 (60.) Wollitzer, 3:1 (88.) Dietl - SR: Hubert Schmidt - Zuschauer: 80

(ndi) Auch dieses Jahr gab es für den SV Neusorg nichts gegen den SC Regensburg II zu holen. Zwar kombinierte der SV Neusorg sehr gefällig und war die spielstärkere Mannschaft. Jedoch fand der SV kein adäquates Mittel, um die stark organisierte Abwehrreihe um Routinier Hartmann ins Wanken zu bringen. Der bis dato offensiv ungefährliche Sportclub nutzte hingegen seine erste gefährliche Aktion, als Dorfner in der 20. Minute nach einem Eckball aus zehn Metern einköpfte. Auch danach hatte der SVN über weite Strecken die Partie im Griff. Es dauerte allerdings bis zur 40. Minute, ehe Friedrich, nach guter Vorarbeit von Kraus, ausglich.

Auch nach der Pause kombinierte Neusorg gefällig, Regensburg verteidigte souverän. Nach einer Stunde nutzte Wollitzer einen individuellen Fehler im Spielaufbau der Gäste aus und brachte die Domstädterinnen wieder in Front. Zehn Minuten vor Schluss agierte Neusorg noch offensiver und hatte auch drei gefährliche Chancen. Friedrich und A. Reiter vergaben allerdings knapp. Im Gegenzug nutzte Dietl eine grobe Unachtsamkeit der jungen Neusorger Hintermannschaft und entschied die Partie zugunsten des Sportclubs. Neusorg hätte einen Punkt verdient gehabt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.