Frauenfußball SG Ursensollen im Viertelfinale

Amberg. (lz) Freude bei der SG Ursensollen/Illschwang, denn durch den 2:0 (0:0)-Erfolg über den SV Altenstadt zog das Team von Trainer Hans Ehrnsberger in das Viertelfinale des Bezirkspokals ein.

Dort befindet sich der Kreisligist in illustrer Gesellschaft mit dem Bezirksoberligisten FC Thalmassing und den Bezirksligisten SSV Köfering, TSV Deuerling, TSV Theuern, FC Bergham, TB/ASV Regenstauf und SG Oberviechtach/Teunz.

In der flotten Partie sorgten die hoch motivierten Gastgeberinnen für viel Schwung gegen den favorisierten Bezirksligisten und erarbeiteten sich auch einige gute Möglichkeiten. In der 52. Minute fand Simone Ströhl die Lücke zur Führung und die gleiche Akteurin sorgte in der 82. Minute für das Endergebnis.

BezirksoberligaTV Barbing       1:2 (0:2)       FC Edelsfeld
Tore: 0:1 (12.) Sandra Richter, 0:2 (29.) Madlen König, 1:2 (77.) Lisa Wankerl.

(hsi) Mit einer ähnlich couragierten Leistung wie gegen Rosenberg traten die Edelsfelderinnen auch im Nachholspiel beim TV Barbing. Der Unterschied: Diesmal holte sich der FC die Punkte. Edelsfeld begann mit einer ähnlich kompakten Startaufstellung wie zwei Tage zuvor und ging früh in Führung: In der 12. Minute nutzte Sandra Richter eine Unordnung in der TV-Abwehr nach einer Ecke aus und erzielte das 0:1. Edelsfeld machte weiter die Räume sehr eng und wartete auf Fehler des Gastgebers. In der 29. Minute dann das 0:2. Sandra Sebald durchspielte fast die halbe Barbinger Mannschaft und sah dann auch noch ihre besser postierte Mitspielerin Madlen König, die sicher vollstreckte.

Nach der Pause entwickelte sich eine imposante Begegnung, in der beide Teams mit offenem Visier agierten. Barbing agierte extrem offensiv und entwickelte sehr viel Druck, Edelsfeld stand tief und wartete auf Kontergelegenheiten. Das Spiel wurde sehr engagiert und energisch geführt, damit hatte der Unparteiische so seine Mühe. Als Wankerl auf 1:2 verkürzte (77.), schien der Edelsfelder Erfolg nochmals in Gefahr zu kommen. Doch mit unheimlichem Einsatz wurde der Sieg über die Zeit gebracht und so die drei unheimlich wichtige Punkte für den Klassenerhalt geholt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.